Zur Startseite | Admin Seite | Impressum
 

B-Jugend

News

B1 beendet ein tolles Fußballjahr mit einem weiteren schönen Erfolg
21.12.2015, 16:04h, Trainer B-Jugend

Die B1 beendet das sehr erfolgreiche Fußballjahr 2015, das für sie ja noch als C1 begonnen hat, mit einem weiteren tollen Erfolg: Am gestrigen Sonntag schafften es die Jungs, bei der Vorrunde des FVM-Futsal-Cup das Finale zu erreichen und sich damit für die nächste Runde auf Bezirksebene zu qualifizieren, die am 10. Januar 2016 in Simmerrath ausgetragen wird. Das ist um so bemerkenswerter, als dass wir uns in der „Hammergruppe“ mit den 99er-Teams von Verlautenheide, Broichweiden und Pannesheide souverän mit wunderbarem Kombinationsspiel als Gruppenerster durchsetzen konnten. Nach dem Halbfinalsieg gegen JSV Alsdorf wartete erneut Verlautenheide auf uns, gegen die es im ersten Gruppenspiel ein 2:2 Unentschieden gab. Leider fehlte am Ende des Turniers dann doch etwas die Kraft gegen die physisch sehr starken Verlautenheider, die ein paar Unkonzentriertheiten gnadenlos ausnutzten und letztlich verdient mit 3:0 das Finale für sich entscheiden konnten.

Ebenso schön ist, dass wir das wichtige Meisterschaftsspiel gegen den SV Breinig zuhause mit 3:1 für uns entscheiden konnten. Damit überwintern wir auf dem 6. Tabellenplatz mit nunmehr 9 Punkten Vorsprung vor einem Abstiegsplatz – unser Minimalziel ist es ja, nicht abzusteigen und die Quali-Spiele zur Sonderliga 2016/2017 bestreiten zu können - und mit nur 3 Punkten Rückstand auf den 5. Tabellenplatz, der die direkte Qualifikation bedeuten würde. Nach der Winterpause empfangen wir bei uns zuhause die beiden Tabellenletzten JSV Alsdorf und Kohlscheider BC, so dass wir es selbst in der Hand haben, frühzeitig dafür zu sorgen, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden. Was nach oben noch geht, werden wir sehen. Um den 5. Platz zu erreichen brauchen wir etwas mehr Stabilität in unserem Spiel, um unnötige Punktverluste wie in Spielen gegen Kohlscheid, Pannesheide und Broichweiden zu vermeiden. Das zu verbessern, daran werden wir Trainer gemeinsam mit den Jungs weiter arbeiten.

Unser Kapitän Ramon Lombardo wird das Team auf seinem weiteren Weg leider nicht mehr antreiben können – er verlässt uns in der Winterpause in Richtung Westwacht Aachen, mit der er ab nächster Saison mit großer Wahrscheinlichkeit in der Mittelrheinliga spielen wird. Für Ramons fußballerische Weiterentwicklung ein logischer – und von mir auch erwarteter - Schritt, zu einem höherklassigen Club zu wechseln. Der Zeitpunkt ist allerdings für uns nicht optimal, da wir in der Winterpause wohl kaum einen auch nur annähernd adäquaten Ersatz finden werden. Wir danken Ramon für seine überragenden Leistungen im Hörn-Trikot und auch für sein stets vorbildliches Verhalten – mit ihm geht ein echter Kapitän von Bord.

Auch Jassim Azzouzi wird uns aller Wahrscheinlichkeit nach wieder in Richtung Alemannia Mariadorf verlassen, von wo aus er im Sommer zu uns gewechselt ist, da er mit seiner bisherigen Rolle als Ergänzungsspieler nicht zufrieden ist. Ich habe ihm nochmals eine Perspektive aufgezeigt – schaun‘ mer mal, ob er die annimmt oder doch bei seiner Entscheidung bleibt.

Sollte auch er gehen, wird unser Kader doch bedenklich klein. Ein feiner Kader zwar mit tollen Fußballern, aber dann darf auch nix passieren mit Ausfällen. Ich hoffe daher , dass wir in der Winterpause auf dem „Transfermarkt“ doch noch fündig werden.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei allen Betreuern, Eltern und sonstigen Helfern, die uns in diesem Jahr unterstützt haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch in 2016 weiterhin so toll unterstützt werden.

Wir wünschen allen Hörnern ein frohes Weihnachtsfest und einen schwungvollen Rutsch in ein erfolgreiches (Fußball-)Jahr 2016 – vor allem aber in ein gesundes.

Hans-Peter

B1 weiterhin ungeschlagen
15.11.2015, 15:07h, Trainer B-Jugend

Das Positive vorweg: Nach dem 2:2 im Heimspiel gegen Grenzwacht Pannesheide bleibt die B1 auch im dritten Spiel der Saison ungeschlagen. Der Wermutstropfen: Aufgrund der spielerischen Überlegenheit hätte eigentlich ein Sieg herausspringen müssen. Die körperlich robuste Truppe aus Pannesheide (der kleinste Spieler war so groß wie bei uns Sebastian Schoppa!) hatte unserem quirligen Kombinationsspiel nicht viel entgegenzusetzen, verlegte sich auf die Defensive und setzte wie erwartet auf Konter über die beiden schnellen Stürmer. Diese waren aber bei Sebastian und Yannik völlig abgemeldet, so dass der Gast aus dem Spiel heraus sich keine zwingende Torchance erarbeiten konnte. Allerdings konnten wir unsere spielerische Überlegenheit nicht in einen zählbaren Erfolg umwandeln, entweder kam noch ein Bein der dicht gestaffelten Abwehr im letzten Moment an den Ball oder der Torwart parierte, so nach einem sehr schönen Alleingang von Kolja. Ein unnötiges Foul gegen einen Pannesheider Spieler an der Seitenlinie führte dann zur gegnerischen Führung. Der Freistoß landete auf dem Kopf des aufgerückten, überlangen Innenverteidigers der Grenzwacht und von dort auf der Latte. Beim Abpraller reagierte der selbe Spieler schneller als unsere Jungs und köpfte zur Führung ein. Nach diesem Schock fanden wir aber wieder schnell in unser Kombinationsspiel und ein gut vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte zu einem berechtigten Handelfmeter, den Ramon quasi mit dem Pausenpfiff sicher zum mehr als verdienten Ausgleich verwandelte. In der Pause wurden die Jungs noch einmal ermahnt, Standardsituationen des Gegners zu vermeiden, aber nach nur 4 Minuten war es wieder geschehen. Ein Eckball führte zur erneuten Führung der Gäste, weil bei uns die Zuordnung nicht richtig funktionierte, sich alles auf die kopfballstarken Gegner konzentriert, der Ball aber halbhoch auf den ersten Pfosten gezirkelt wurde, von wo aus er mit der Aussenseite ins lange Eck verlängert wurde. Aber unsere Jungs ließen sich auch davon nicht schocken und nahmen ganz schnell wieder das Heft in die Hand und setzten die nun noch massiver stehende Abwehr des Gegners mächtig unter Druck. In der 70. Minute fiel dann dann der verdiente Ausgliech: Rochlin bediente mit einem wunderschönen Lupfer über die Abwehr den in den Strafraum von links hereinstürmenden Jorge und der drückte im Zusammenprall mit dem herauseilenden Torwart den Ball über die Linie. Danach drückten wir auf den Siegtreffer, der uns aber leider versagt blieb. Fazit: der Gast macht aus null Chancen zwei Tore und entführt unverdient einen Punkt. Wir haben nicht nur tolle Moral bewiesen sondern auch, dass wir auch gegen körperlich starke Gegner dominieren können. Nächsten Samstag geht es zum bisher punktelosen KBC nach Kohlscheid, wo wir uns über Unterstützung wieder sehr freuen würden. Allen Hörnern noch eine schöne Woche und viel Erfolg in den anstehenden Spielen. Hans-Peter

B1 startet furios in die neue Saison (von der Hauptseite verschoben)
15.11.2015, 15:07h, Andreas Borgmann

Mit einem 5:0 Sieg beim SV Breinig durch Tore von Kolja (3), Freddy und Ramon startete die B1 gestern in die neue Meisterschaftsrunde der Sonderliga Aachen. Von Beginn an waren wir das spielbestimmende Team, dem Gegner - obwohl viele 99er im Team der Breiniger - läuferisch, technisch und in den meisten Zweikämpfen überlegen. Das agressive, offensive Pressing behagte den Breinigern gar nicht und so kamen wir zwangsläufig recht schnell zu ersten Chancen durch je zweimal Kolja und Fynn, die allerdings noch nicht verwertet wurden. Die Breiniger Offensivbemühungen waren relativ harmlos. Dennoch hatten die Breiniger zwei sehr gute Chancen nach missglückten langen Bällen aus unserer Abwehr, die zum Mittelstürmer der Breiniger zurückprallten, der sich plötzlich allein vor Simon befand. Zum Glück für uns jedoch versagen ihm beide Male die Nerven und er schob den Ball am Tor vorbei. Dann hatten wir nach einem Standard noch eine weitere Schrecksekunde zu überstehen als ein Breiniger den langen Flankenball aufnahm und nur den Außenpfosten traf. Eine Führung der Breiniger wäre aber äußerst ungerecht gewesen. Diese besorgte Kolja dann - aufgrund der Spielanteile verdientermaßen - für uns, allerdings auch nach einer Standardsituation. Ein langer Flankenball von Sebastian fiel Kolja nach einem Luftduell vor die Füsse und er verwandelte eiskalt. Nur kurze Zeit später führte eine erneute frühe Balleroberung von uns zu einem Konter über Fynn, der in den Strafraum drängte und nur durch Foul am Torschuss gehindert werden konnte. Den Elfer verwandelte Ramon sicher. So gingen wir mit einer hochverdienten 2:0 Führung in die Pause. Nach der Pause nahmen wir das Heft wie in der Halbzeit besprochen sofort wieder in die Hand, setzten die Breiniger vom Pfiff weg wieder früh unter Druck und sorgten durch einen Doppelschlag von Kolja - zunächst per Fuß und dann per Kopf - für die schnelle Vorentscheidung. Danach liessen wir es etwas bei den hohen Temperaturen etwas ruhiger angehen und haben den Gegner nicht weiter permanent schon vorm eigenen 16er gepresst. Die Breiniger aber waren völlig konsterniert und konnten auch mit dem sich nun bietendem Freiraum nichts anfangen und brachten unser Tor nicht mehr wirklich in Gefahr. Uns boten sich noch einige Konterchancen, von denen Freddy eine um Endstand auf etwas kuriose Weise verwandelte. Statt einen etwas zu langen Pass vors Breiniger Tor zur Seite weg ins Aus zu spielen wollte der herauslaufende Torwart den Ball durch die Mitte wegschiessen und schoss dabei den nachsetzenden Freddy an, von dessen Körper der Ball dann ins leere Breiniger Tor trudelte. Alles in allem also wie eingangs erwähnt ein hochverdienter Sieg, den wir Trainer so nicht erwartet hatten nach der doch etwas durchwachsenen Vorbereitungsphase. Die Art und Weise wie wir den Gegner dominiert haben stimmt uns jedenfalls optimistisch, dass wir unser Minimalziel, die Klasse zu halten, erreichen können. Kommenden Samstag geht es dann zum JSV Alsdorf, wo wir um 17:45 Uhr aller Wahrscheinlichkeit nach auf dem ungeliebten Aschenplatz anstossen werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!
Allen Hörnern eine erfolgreiche Woche wünscht
Hans-Peter

... startet als neue A-Jugend in der Relegation zur Sonderliga
15.11.2015, 15:07h, Trainer B-Jugend

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Leistungsliga geht die Saison für die B-Junioren der Sportfreunde Hörn mit den Relegationsspielen zur A-Junioren-Sonderliga in die Verlängerung.
Zunächst geht es am Samstag 06.06.2015 (16.15 Uhr) zum Nachbarschaftsduell bei Westwacht 08 Aachen II. Dann erwarten die Grün-Weißen am Mittwoch 10.06.2015 (19.30 Uhr) an der Ahornstraße die Sportfreunde Hehlrath, bevor im letzten Gruppenspiel am Samstag 13.06.2015 (16.15 Uhr) auf dem neutralen Platz der Westwacht der JFV Broichweiden Gegner sein wird.
Drei Mannschaften, die in der letzten Saison bereits in der A-Jugend Sonder- oder Leistungsliga Erfahrungen sammeln konnten. Große Aufgaben also für das extrem junge Team der Sportfreunde beim Versuch, sich ein Jahr früher als geplant einen Platz in der Sonderliga zu erkämpfen.

... Meister der Leistungsliga.
15.11.2015, 15:07h, Trainer B-Jugend

Am letzten Spieltag der Leistungsliga benötigten die B-Junioren der Sportfreunde Hörn gestern mindestens einen Punkt gegen den direkten Verfolger aus Vichttal, um den Platz an der Tabellenspitze auch in der Endabrechnung einzunehmen.
Zum Schluss wurden es in einem rassigen Spiel vor rekordverdächtiger Kulisse an der Ahornstraße sogar drei Punkte!
Die Sportfreunde begannen trotz aller Nervosität gut, hatten die erste große Torchance und ließen eine frühe Führung folgen. Mitte der ersten Hälfte dann jedoch eine Situation, die binnen fünf Minuten mit dem Ausgleichstreffer der Gäste und der verletzungsbedingten Auswechslung von gleich zwei Innenverteidigern die Hörner vor Schreck zunächst blass werden ließen. Doch die Grün-Weißen verdauten den Schock und die notwendigen Umstellungen überraschend gut, beste Medizin dabei war sicherlich die erneute Führung durch einen Distanzschuss kurz vor der Pause. Auch die zweite Hälfte begann für die Sportfreunde mit einem Nackenschlag, konnte Vichttal doch mit einem zweifelhaften Handelfmeter schnell zum 2-2 ausgleichen. Als das Spiel um die 60. Minute zu kippen drohte, brachte ein Kopfballtreffer nach einer Ecke die Grün-Weißen wieder auf die Siegerstraße. In der Schlussphase ergab sich dann noch mehrfach die Gelegenheit für die Hörn, das Spiel mit dem vierten Treffer zu entscheiden. Am Ende blieb es beim verdienten 3-2 und damit der Meisterschaft für die Hörner B-Junioren.
Bei nur 2 Niederlagen und insgesamt geizigen 20 Gegentoren in 22 Pflichtspielen ohne Frage ein verdienter Lohn für die seit Saisonbeginn investierte Arbeit.
Vorbei ist die Spielzeit damit aber noch nicht, denn die im Sommer ohne größere Veränderungen zu den A-Junioren aufrückende Mannschaft kann durch Platz 1 in der Leistungsliga im Juni nun noch die Aufstiegsrunde zur A-Junioren-Sonderliga spielen.
Sicherlich mehr als nur ein zusätzliches Bonbon!