Zur Startseite | Admin Seite | Impressum
 

Archiv

Hier finden sich alle News seit Entstehung der Homepage.

Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Seite vor
Zweite Mannschaft gewinnt gegen Eschweiler III
27.09.2011, 01:37h,
Im Gegensatz zur ersten Mannschaft ist die zweite Mannschaft perfekt aus den Startlöchern gekommen und hat im ersten Heimspiel der Saison Eschweiler III mit 6-0 abgefertigt. Mit dabei waren auch unsere beiden Neuzugänge Emin und Philipp.

Weiter geht's am 15.10. gegen Alsdorf III, das ebenfalls siegreich (5-1 gegen ASG III) in die Saison gestartet ist.
Erste Mannschaft unterliegt im Auftaktspiel
12.09.2011, 11:30h,
Endlich wieder Regionalliga! Nach dem letztjährigen Durchmarsch durch die Liga-West startete heute die mit Spannung erwartete neue Saison! Mit dabei waren auch unsere beiden Neuzugänge Paul und Frank. Zu Gast empfingen wir die Mitaufsteiger aus Langenfeld II, die genauso wie wir als oberstes Saisonziel den Klassenerhalt ausgegeben haben.
Nominell standen sich dementsprechend auch zwei in etwa gleich starke Mannschaften gegenüber, doch auf den Brettern zeigte sich dies leider nicht so, wie wir uns das erhofft hatten...
Schon früh standen sowohl Nicklas als auch ich mit dem Rücken zur Wand, aber auch Kambiz und Frank waren mit dem Verlauf der Eröffnungen nicht zufrieden. Demgegenüber sicherte sich zumindest Paul einen kleinen aber stetigen Eröffnungsvorteil.

Die erste Entscheidung am heutigen Tag blieb mir dann vorbehalten. In einer Partie, in der ich eigentlich nie wirklich mitspielen konnte, verlor mein Gegner unter verschiedenen Gewinnmöglichkeiten ein wenig den Überblick und v.a. seine Zeit. Daher willigte er - bei immer noch vorteilerhafter Stellung aber nur noch 3 verbleibenden Minuten - ins Remis ein. Sicherlich für uns ein Remis in der Kategorie "glücklich"...
Serbu - Hess, C. 0,5-0,5

Soweit so gut. Leider war es dann aber auch erstmal vorbei mit dem Glück. Je näher die Zeitnot kam, desto schlechter die Ergebnisse. Zunächst verlor Nicklas seine Partie, wobei sich in diesem Fall das Ergebnis schon früher abzeichnete.

Hendriks,N. - Hess,D. 0-1

Nur kurz darauf verloren sowohl Marius als auch Sascha ihre Partien recht schnell. Dabei sah es zumindest bei Sascha zwischenzeitlich optisch ganz gut aus, aber als er versuchte in Zeitnot ein paar Züge abzuwarten, verlor er den Faden und letztlich auch die Partie.

Fadavian - Schulte-Lenz 0-1
Schiffers - Reuter 0-1

Anschließend gelang dann zumindest Frank ein Remis, wobei auch hier eher der Gegner Gewinnchancen hatte.

Dischinger - Schmit,H.W. 0,5-0,5

Es stand also zur Zeitkontrolle bereits 1-4 aus unserer Sicht. Anschließend hatte Kambiz noch im wahrsten Sinne des Wortes eine SchreckSEKUNDE zu überstehen, da er seinen 40. Zug tatsächlich genau vor der Zeitkontrolle machte und somit noch im Spiel blieb. Währenddessen hatten an den vorderen beiden Brettern Udo und Paul bereits Vorteile erspielt, so dass wir zumindest noch leise auf einen Mannschaftspunkt hoffen konnten.

Und tatsächlich! Unsere beiden Spitzenbretter konnten jeweils den vollen Punkt einfahren und auf 3-4 verkürzen!

Hoffmann,U.- Balduan 1-0
Geuß - Keller,K 1-0

Es halft jedoch alles nichts mehr: Kambiz kämpfte tatsächlich bis zum Schluss, aber leider auf verlorenem Posten. Zwischeneitlich hatte er bereits Qualität und Bauer weniger, aber er gab nicht auf und hatte tatsächlich nochmal Remischancen, aber da uns ein Remis auch nicht weitergeholfen hätte, setzte er alles auf eine Karte und verlor letztlich leider.
Gorges - Hendrichs 0-1

Damit war im ersten Spiel unsere erste Niederlage mit 3-5 besiegelt. Schade! Der Saisonstart ist damit verpatzt, aber wir müssen auch anerkennen, heute waren die Langfelder letztlich einfach besser und haben verdient gewonnen! Naja und zum Glück ist die Saison ja noch jung und wir haben noch ein paar Chancen, um aus unseren Fehlern zu lernen.

Vielleicht ja schon beim nächsten Spiel am 2.10.11 gegen Bonn/Beuel? Übrigens haben wir gegen diesen Gegner bei unserem letzten Aufeinandertreffen in der Saison 08/09 mit 6,5-1,5 gewonnen - Das sollte doch Mut machen!
Hochschulmeisterschaft 2011 und neue Saison!!!
16.08.2011, 02:57h,
Auf unserer überarbeiteten Abteilungsseite findest du alle Infos zum neuen Turnier und natürlich auch zur mit Spannung erwarteten neuen Saison 2011/2012.
Der Termin für das Weihnachtsturnier steht auch schon fest.

Viel Spaß beim Stöbern!
Neuzugänge
06.07.2011, 02:24h,
Die Schachabteilung begrüßt zur neuen Saison vier Neuzugänge; darunter auch zwei alte Bekannte!

Wir heißen Frank Dischinger, Emin Hrsic, Paul Geuss und Philipp Schulte in unseren Reihen ganz herzlich Willkommen!
Artikel in der Aachener Zeitung und in den Aachener Nachrichten
31.05.2011, 02:19h,
Anlässlich unseres sensationellen Aufstiegs in die SVM-Regionalliga erschien am 26.05.2011 sowohl in der Aachener Zeitung als auch in den Aachener Nachrichten ein Artikel (inkl. Foto) über uns m Sportteil!

Wir sind also tatsächlich die Größten ;-)

Den Artikel findet Ihr hier: http://sv-hoern.de/index.php?abteilung=schach&site=aufstieg2011.php&
(oder einfach links in der Leiste auf den "Aufgestiegen"-Button klicken...).
11. Spieltag Verbandsliga - West
23.05.2011, 02:27h,
Nach 10 Siegen in 10 Spielen setzte es am letzten Spieltag in der Verbandsliga-West heute gegen Herzogenrath die erste Saisonniederlage.
Bereits vor dem Spiel stand für uns die Meisterschaft und damit auch der Aufstieg fest. Aber auch Herzogenrath konnte völlig befreit aufspielen, da ihnen der zweite Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen war.

Dementsprechend schonten beide Mannschaften einige Spieler und traten daher nicht in Bestbesetzung auf. Dennoch entwickelte sich ein spannender Mannschaftskampf, bei dem die Gastgeber das bessere Ende für sich hatten.

Neben einigen Remis, reichte es trotz eines Sieges durch Marius nicht für einen Mannschaftspunkt, da wir uns gleichzeitig an zwei Brettern geschlagen geben mussten. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unseres 11jährigen Ersatzmannes Michael Hendriks, der sich an Brett 8 ein Remis redlich verdiente!
Und so ging der letzte Mannschaftskampf in der Verbandsliga-West mit 3,5-4,5 denkbar knapp zu unseren Ungunsten aus, aber da Herzogenrath uns den 1. Platz ohnehin nicht mehr streiten machen konnte, hält sich die Trauer in Grenzen.

Vielmehr können wir uns jetzt voller Vorfreunde auf die SVM-Regionalliga in die Sommerpause verabschieden!
Aufstieg in die SVM-Regionalliga
03.05.2011, 13:22h,
Nach zwei Jahren steht der Wiederaufstieg unserer Ersten in die SVM-Regionalliga bereits einen Spieltag vor Saisonende fest!!!

Durch den 10. Sieg im 10. Spiel sind wir für den Zweitplazierten aus Herzogenrath schon vor dem direkten Aufeinandertreffen am letzten Spieltag (22.5) nicht mehr einzuholen.
Vor dem Duell am Sonntag mit den mit hohen Erwartungen in die Saison gestarteten und nunmehr vom Abstieg bedrohten Kerpenern war die Marschroute klar: Nur ein Sieg ersparte uns ein echtes Endspiel um Meisterschaft und Aufstieg am letzten Spieltag gegen die Verfolger aus Herzogenrath.

Dementsprechend motiviert ging es auch los! Sascha gewann bereits nach kürzester Zeit, weil sein Gegner den König in der Mitte vergessen hatte. 1-0.

Die Freude währte jedoch nicht lange, da Patrick nur wenig später einen Zug seines Gegners übersah, der seinen Angriff stoppte und ihn mit einer Minusfigur weiterspielen lies. 1-1.

Anschließend passierte erstmal eine Zeit lang gar nix, wobei wir jedoch bereits an einigen Brettern Vorteile einfahren konnten: So hatten Marius, Nicklas und ich jeweils einen Bauern mehr und auch Kambiz schien sehr gut zu stehen. Dennoch fiel die nächste Entscheidung gegen uns: Matthias, der bislang in der Saison ungeschlagen gewesen ist, griff unbedrängt und im "Affekt", wie er anschließend feststellen sollte, fehl und konnte seine Partie danach sofort aufgeben. 1-2.

Eine etwas unglückliche Niederlage, aber zum Glück sollte es auch die letzte bleiben...

Anschließend wurde es an Kambiz Brett dramatisch: Kambiz konnte zwar relativ schnell mit Schwarz eine ordentliche Stellung erinngen, jedoch lies er sehr viel Zeit liegen und hatte letztlich nur noch knapp 10 Min für 20 Züge. In dieser Phase stellte jedoch sein Gegner - ebenfalls ohne Not - Turm und Partie ein. 2-2.

Der Aufstieg nahm langsam Konturen an: Udos Partie war weiterhin ausgeglichen, Marius hatte bereits zwei Bauern bei jedoch unklarem Spiel mehr und Nicklas und ich hatten mit je einem Bauern mehr zumindest keine akute Verlustgefahr.

Zur Zeitnotphase remisierte Udo dann auch schließlich an Brett 1. Das gleiche Resultat stand letzlich auch an Marius Brett zu Buche, nachdem seine Gegnerin einen Turm für ein rettendes Dauerschach opferte. 3-3

Dies sollte uns aber nicht mehr von der Siegesstraße abbringen, denn Nicklas konnte den entscheidenden Punkt einfahren: Eine Zeitlang sah es zwar so aus, als könnte sein Gegner im Endspiel mit Minusbauern die Stellung noch halten, jedoch fand Nicklas schließlich doch noch einen Weg durch die verteidigenden Reihen und als sein Gegner schließlich gleich noch einen Bauern einstellte, war es auch schon passiert. 4-3.

Mit diesem Vorsprung im Rücken entschied ich mich, meinem Gegner trotz Mehrbauern im Endspiel ein Remis anzubieten, welches dieser auch sofort annahm. Objektiv war hier zwar sicher mehr drin, aber gerade in Anbetracht des Spielstandes wäre das Risko einfach zu groß gewesen.

4,5-3,5! Ein knapper, aber letztlich verdienter Sieg und die Krönung unseres diesjährigen Durchmarsches durch die SVM-Verbandsliga-West! Es geht also nächstes Jahr wieder gegen Köln, Bonnl, Brühl usw.

Vorher geht es aber am 22.5. noch ein letztes Mal in der Verbandsliga-West gegen den Vizemeister aus Herzogenrath. Auch wenn es sich hierbei nichtmehr um das große Endspiel handelt, so werden wir dieses Spiel natürlich nicht abschenken und wollen uns noch einmal mit einem guten Ergebnis in die Saisonpause verabschieden.
4. Spieltag Verbandsliga - West
17.12.2010, 13:02h,
Zum letzten Spiel im Jahr 2010 hatte es unsere Erste mit Würselen II zu tun. Da Würselen kein eigenes Spiellokal zur Verfügung stand, freuten wir uns über ein zusätzliches "Heimspiel" (wenn auch natürlich mit Auswärtsfarbverteilung).

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Zwei großmeisterlichen Kurzremisen von Sascha und mir, folgte in kurzer Zeit sogar noch ein Drittes an Marius Brett. Anschließend gewann die verbleibenden Fünf (Udo, Patrick, Kambiz, Robert und Serge), so dass wir letztlich einen deutlichen und ungefährdeten 6,5-1,5 Sieg eingefahren haben. Dennoch muss dabei festgehalten werden, dass die Würselener durchaus die ein oder andere Chance hatten und das Ergebnis am Ende sicherlich etwas zu hoch ausgefallen ist.
Nun, wir wollen uns nicht beschweren und können uns sogar zum Jahresabschluss über die Tabellenführung freuen, da die Konkurrenz aus Herzogenrath gegen Übach federn lies.

Im neuen Jahr empfangen wir am 16.01. auf der Hörn die starken Eilendorfer, die bislang noch kein Spiel verloren haben und aktuell Platz 4 belegen.
3. Spieltag Verbandsliga - West
15.11.2010, 19:30h,
Unsere erste Mannschaft hatte gestern zum dritten Spieltag in der Verbandsliga-West den Puhlheimer SC zu Gast.
Puhlheim? Da war doch was? Richtig!
Vor zwei Jahren gewannen die Puhlheimer überraschend auf der Hörn mit 4,5-3,5, konten somit selbst den Klassenerhalt sichern und bescherten uns den Abstieg aus der SVM-Regionalliga.
Lang lang ist's her...und es ist davon auszugehen, dass die Puhlheimer ihre neuerliche Reise nach Aachen in einer weniger schönen Erinnerung behalten werden...Aber immer der Reihe nach:

Nach circa einer Stunde und gespielten 10 Zügen reminiserte Udo an Brett eins mit Schwarz, da er, wie er später erklärte, die weiteren Ereignisse schon kommen sah...Insoweit hat ihn dann natürlich auch nicht weiter überraschen können, dass mein Gegner bereits im 5. Zug mit Schwarz die Partie ausglich, im 15. schon etwas besser stand und dann im 20. die Segel streichen musste...1,5-0,5.
Die Freude dauerte jedoch nicht lange an, da Patrick seine Partie nicht mehr halten konnte. Nachdem schließlich Sascha ebenfalls ein Remis besteuerte, lief die Zeitnotphase mit einem Stand von 2-2 an.
Jedoch standen wir bereits zu diesem Zeitpunkt an den restlichen Brettern schon sehr gut. So hatten bereits Nicklas und Robert jeweils klaren Vorteil herausgespielt, Serge hatte ebenfalls bereits einen Bauern mehr und auch Kambiz freute sich zumindest über Raumvorteil und ein ziemlich bequemes Spiel. Was jedoch anschließend folgte, damit hatte wohl nichtmal der kühnste Optimist rechnen können: Zunächst fuhren Robert und Nicklas ihre Partien nach hause 4-2. Anschließend stellte Kambiz Gegner einen Bauern und somit die Partie ein 5-2. Als dann auch noch Serges Gegner einen kapitalen Fehler machte, war das Debakel für den Gast aus Köln perfekt! 6-2!!! Insgesamt wahrscheinlich einen Tick zu hoch ausgefallen, aber am Heimsieg gab es diesmal ohne wenn und aber nichts zu rütteln!
Somit ist uns gelungen, nach dem Überraschungssieg am letzten Spieltag gegen das an Eins gesetzte DJK Aufwärts II nochmal gegen einen Aufstiegsfavoriten nachzulegen!
Dennoch ist selbstverständlich weiterhin höchste Zurückhaltung geboten, denn die Saison ist noch lang. Es sind gerade mal 3 von 11 Spielen gespielt und so lässt sich noch nicht voraussagen, wohin die Reise gehen wird. Fest steht aber, dass es am 12.12. weiter geht und zwar gegen Würselen II. Die haben im Gegensatz zu uns bislang noch keine Punkte eingefahren, sind aber trotzdem - oder gerade deshalb - nicht minder gefährlich; zumal die Würselener auch einige knappe Niederlagen im Gepäck haben.
Das Spiel wird übrigens, da Würselen Probleme mit dem Spiellokal hat, trotz "Auswärtsspiel" ebenfalls auf der Hörn ausgetragen...
4er Blitzverbandsmeisterschaft
13.11.2010, 22:35h,
Heute erreichte unsere 4er Blitz-Mannschaft sensationell den 2. Rang bei der Verbandsmeisterschaft und qualfizierte sich damit für die Mittelrheinmeisterschaft.

Das erfolgreiche Quartett bestand aus:
Udo Hoffmann, Eli Serbu, Patrick Probst und Sascha Schiffers.
Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Seite vor