Zur Startseite | Admin Seite | Impressum | Datenschutz  
 

Archiv

Hier finden sich alle News seit Entstehung der Homepage.

Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Seite vor
SV SF Aachen Hörn - Bayer Leverkusen
29.04.2008, 00:36h,
Am gestrigen Sonntag empfingen wir zum letzten Heimspiel bei optimalem Fussballwetter die Schachabteilung von Bayer Leverkusen.
Da wir jedoch kein Fußball, sondern Schach gespielt haben, waren diese fast tropischen Temperaturen nicht gerade förderlich und so freuten sich bei uns auch zwei Spieler, dass der Gast, der schon vor dem Spieltag als Absteiger feststand, nur zu 6t angetreten ist und somit 2 Bretter kampflos verloren gab.
Glückliche Nutznießer dieses Leverkusener Engpasses waren Wladimir und Captain Karns, der übrigens diesmal auch der "Geburtstags-Captain" war und sich somit über ein erstes Geschenk freuen durfte.2-0
Die Gunst der Stunde nutzten Sascha und Udo, die durch schnelle Remis ihren Arbeitstag beendeten und früh das gute Wetter genießen konnten... 3-1
Nachdem dann auch noch Marcels Gegner in schlechter Stellung 2 Türme opferte ohne dabei jedoch Matt zu setzen, war der Mannschaftskampf damit nach kurzer Zeit praktisch auch schon entschieden 4-1.
Zu dieser Zeit stand Eli zwar bedenklich, jedoch hatten sowohl Dominik als auch Ralf jeweils schon Bauervorteile, so dass beide gewonnenen Endspielen entgegensteuerten.
So blieb es dann auch Dominik vorbehalten mit seinem Erfolg den Mannschaftssieg unter Dach und Fach zu bringen 5-1.
Durch diese Niederlage demotiviert, entschied sich Elis Gegner in mittlerweile sehr vorteilhafter Stellung, jedoch mit nicht so ganz eindeutigem Gewinn, Remis zu bieten, was Eli natürlich auch sofort freudestrahlend annahm. 5,5-1,5.
Den Schlusspunkt setzte dann Ralf, der als Letzter noch eine Überstunde gegen seinen tapfer kämpfenden Gegner einlegen musste. Diese hatte sich jedoch letztlich ausgezahlt; Ralf gewann verdient zum 6,5-1,5 Endstand.

Durch diesen Sieg haben wir in dieser Saison das Kunststück vollbracht alle Heimspiele zu gewinnen und unsere weiße Weste auf der Hörn zu behalten. Nebenbei war dies übrigens nicht nur unser höchster Saisonsieg, sondern sogar gleich der höchste der ganzen Liga!!!

Durch die gleichzeitigen überraschenden Patzer der Konkurrenz aus Brühl bzw. Köln Lasker, sind wir nun wieder auf den 2ten Tabellenplatz vorgerückt und haben mit mittlerweile nur noch einem Punkt Rückstand auf Lasker somit plötzlich wieder leise Aufstiegshoffnungen.

Hierfür müssten wir jedoch am 18.05. beim letzten Spieltag bei KKS II nicht nur gewinnen, sondern auch auf Schützenhilfe von DJK Aufwärts Aachen gegen Köln Lasker hoffen.

Es heißt also am 18.05. für das Fernduell mit Köln Lasker gleich 2x Daumen drücken für den Vergleich Aachen vs. Köln, und wer weiß, vielleicht klappt´s dann ja doch noch mit dem kleinen Wunder…
Jugendmittelrheinmeisterschaft
27.03.2008, 02:14h,
Herzlichen Glückwunsch an Niklas Hendriks, der die diesjährige U14 Meisterschaft des Schachverbands Mittelrhein mit 5,5 von 7 möglichen Punkten gewonnen hat!!!
Daneben konnten aber auch weitere Hörner Jungtalente auf sich aufmerksam machen! So gelang es Rapahel Hagemanns ebenfalls in der U14 mit 4,5 Punkten den 4ten Platz zu erreichen und somit nur knapp einen Platz auf dem "Treppchen" zu verpasen. Außerdem hat sich auch Tobias Jansen in der U12 mit Platz 10(Mit 3 Punkten)achtbar geschlagen.
An dieser Stelle viel Erfolg an Niklas, der sich mit seinem Sieg für die NRW-Meisterschaft, die gerade stattfindet, qualifiziert hat und dort weiter für Furore sorgen will!
DJK Aufwärts Aachen III - SV Hörn II
11.03.2008, 11:40h,
Unsere Zweite bleibt weiter auf der Überholspur. Nachdem noch der Saisonstart mit 3 Pleiten miserabel ausfiel, hat sich die Mannschaft nun gefunden und schon den 4ten Sieg in Serie eingefahren. Diesmal wurde Aufwärts III mit 6,5-1,5 weggefegt. Nun belegen wir den 4ten Platz und haben zwei Spieltage vor Schluss sogar noch Chancen auf den Wiederaufstieg. Hierbei wird das nächste Spiel gegen Tigerli, die derzeit den zweiten (und damit zum Aufstieg berechtigenden) Platz belegen entscheidend sein.
Brühler SK - SV SF Aachen Hörn
10.03.2008, 12:16h,
Gestern stand auch für unsere erste Mannschaft ein Mannschaftskampf auf dem Programm. Leider verstanden wir es nicht eine vollzählige Mannschaft aufzubieten. Gerade mal zu 5t trotzten wir den Brühlern immerhin noch 3 Punkte ab und zogen uns mit 3-5 noch relativ gut aus der Affäre. Den gleichzeitigen Ausrutscher von der Konkurrenz von Köln Lasker, konnten wir nicht ausnutzen, so dass die wagen Aufstiegshoffnungen, die wir vor dem Spieltag noch hegten, jetzt völlig erloschen sind.
Das nächste Spiel am 27.4. findet wieder auf der Hörn statt. Diesmal gegen die Schachabteilung von Bayer Leverkusen, die gestern gegen unsere Freunde von DJK Aufwärts gewonnen hat.
SV SF Aachen Hörn - DJK Aufwärts Aachen
21.02.2008, 12:29h,
Derby-Time! Heute stand die Begegnung gegen DJK Aufwärts Aachen auf dem Programm.
Die einzigen beiden Aachener Mannschaften in der SVM-Regionalliga standen sich also gegenüber.
Die letzten direkten Vergleiche hatten es immer wieder in sich, während wir vor 2 Jahren bei unserem letzten Duell aufgrund einer 5-3 Niederlage gegen Aufwärts den bitteren Abstieg in die SVM-Liga hinnehmen mussten, wird sicherlich auch noch dem einen oder anderen DJK’ler die herbe 7-1 Klatsche, die wir ihnen vor 3 Jahren verpasst haben, in Erinnerung geblieben sein.
Vor allem die derzeit recht entspannte Tabellensituation im Mittelfeld der Liga versprach einen spannenden Mannschaftskampf ohne großes taktisches Geplänkel.
Leider mussten wir jedoch bereits vor dem ersten Zug den ersten Punkt an die Gäste abgeben, da Wladimir heute leider nicht mitspielen konnte, somit hatte IM Röder an Brett 1 leichtes Spiel, nach einem Zug war die Partie für ihn schon gewonnen 0-1
Dennoch – oder gerade deswegen – waren die anderen 7 Hörner bis in die Haarspitzen motiviert und so wurden schon nach kurzer Zeit einige DJK’ler schwindelig gespielt.
So schaffte es Udo gegen unseren alten Bekannten Marc Düsterwald, der letzte Saison noch die Steine für die Hörn schob, mit seiner Antwort 2.b3 (!!) im Sizilianer, derart zu verwirren, dass dieser bereits nach circa 2 Stunden aufgab… 1-1!!
Aber damit nicht genug, auch Tobias hatte sich viel vorgenommen und stand ebenfalls gegen einen ungenauen sizilianischen Aufbau bereits äußerst aussichtsreich, genauso wie Sascha, der jedoch einen Bauern „ins Geschäft steckte“. Zudem wählte Kambiz Gegner (auch ein alter Bekannter nämlich„Tiger“ Karl-Heinz Bräuer), einen recht „innovativen“ Aufbau, der ebenfalls für eine gute Hörner Stellung sorgte. Einzig Dominik sah sich in der Defensive wieder, dafür hatte er aber auch eine ganze Figur, die sein Gegner für den Angriff opferte, mehr. Aber dass die Defensive nicht immer schlecht sein muss, bewies Dominik! Durch genaues Spiel verstand er es den Angriff seines Gegners nach und nach zurückzuschlagen und hielt letztlich die Mehrfigur auch im Endspiel in den Händen, daher gab sein Gegner auch schon sehr bald auf. 2-1!!
Der Mannschaftskampf war gedreht und es wurde sogar noch besser für uns! Nach einer starken Eröffnung hatte zwar seinem Gegner einige Chancen doch letztlich fuhr Captain Karns souverän den vollen Punkt ein. 3-1!
Nach so vielen positiven Ergebnissen wurden jedoch auch einige „Gastgeschenke“ verteilt:
Sascha gelang es zwar seinen Gegner zu überlisten und eine Figur zu gewinnen, jedoch gab er diese nach wenigen Zügen unnötigerweise wieder ab und verlor seine gewonnene Partie. Nur noch 3-2.
Das nächste Geschenk lies dann auch nicht lange auf sich warten. In Elis Partie schoben sich die Gegner quasi gegenseitig die Chancen zu. Letztlich war es dann jedoch Eli der 40 Sekunden vor Ablauf der Zeit den letzten Fehler begann, entscheidend fehl griff und sich sogar Matt setzen lies. 3-3 der schöne Vorsprung war dahin…
Die Freude der Gäste war jedoch nur von kurzer Dauer, denn Kambiz hatte seinen Gegner offenbar so schwindlig gespielt, dass dieser ganz überrascht war, dass er seine Partie nach dem Zeitablauf von 2 Stunden auf seiner Uhr verloren hatte, so sind jedoch die Regeln und daher stand es auch 4-3 für uns.
Den Schlusspunkt setzte Patrick. Er spielte mannschaftsdienlich und sicherte mit seinem Remis in einer vorteilhaften Stellung den Mannschaftssieg! 4,5-3,5!!
Mit diesem Sieg, dem 3ten in Folge, steigt unser Punktekonto auf 10-4. Damit sind wir nun auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Das bedeutet der Abstieg ist nun völlig ausgeschlossen, jedoch ebenso der Aufstieg. Da Lasker sich ebenfalls keine Blöße gab, seinen Mannschaftskampf gegen Lohmar gewann und wohl nicht mehr aufgehalten werden kann.
So oder so, das nächste Spiel am 9. März gegen den Brühler SK wird auf jeden Fall ein echtes Spitzenspiel, der Tabellendritte empfängt den – zweiten. Mal sehen, ob wir unsere Siegesserie dort weiter ausbauen können…
SC Bonn/Beuel - SV SF Aachen Hörn
23.01.2008, 20:58h,
Diesen Sonntag stand das erste Spiel im neuen Jahr für unsere erste Mannschaft auf dem Programm. Gastgeber war der SC Bonn/Beuel. Schon wieder also ein Auswärtsspiel! Das war bislang nicht gerade die Lieblingsbeschäftigung der Hörner, während wir nämlich zu hause nach 3 Begegnungen auch 3 Siege verbuchen konnten, gab es in der Fremde bislang in 2 Spielen nichts zu holen und lediglich 2 Niederlagen…
Und wie schon einige male diese Saison hatten wir wieder einige Ausfälle zu beklagen, so dass wir ersatzgestärkt durch René Delpy und Niklas Hendriks aus der zweiten Mannschaft diesmal unser Glück versuchen wollten.
Aber nun gut, los geht´s:
Der Mannschaftskampf begann relativ gemächlich und vor allem ausgeglichen. Während Niklas und Udo früh mit Schwarz die Initiative ergriffen, sahen sich Tobias und René eher in die Defensive gedrängt – Entscheidend Material gewinnen konnte jedoch vorerst keine der anstürmenden Parteien… In den anderen Partien schien alles mehr oder minder ausgeglichen zu laufen, wobei jedoch Eli schon relativ früh ziemlich komfortabel zu stehen schien, da sein Gegner einen etwas unorthodoxen Aufbau gegen den c3-Sizilianer bevorzugte.
Die erste Entscheidung des Tages fiel dann tatsächlich in einer der „Angriffspartien“, jedoch nicht mit einem glücklichen Ende für den Angreifenden. Niklas durchaus gefährlicher Angriff wurde nicht mit einem Matt gekrönt, sondern verpuffte schließlich, so dass Niklas sich in einem verlorenen Endspiel mit 2 Minusbauern wieder fand und dieses letztlich aufgeben musste. 0-1
Dieser erste Rückschlag, war jedoch nicht von langer Dauer. Es stellte sich nämlich alsbald heraus, dass der Aufbau von Elis Gegner nicht wirklich geeignet war, um gut aus der Eröffnung zu kommen. Nachdem Eli seinen Gegner in dessen Zeitnot dann immer mehr unter Druck setze, verlor dieser dann vollends den Faden und lies sich gar am fast vollen Brett matt setzen… 1-1
So blieb es dann auch circa eine Stunde lang, bis zur Zeitnotphase. Hier sah es zunächst ziemlich gut für uns aus. Während Wladimir und Paul zumindest „bequem“ standen, Udo´s Angriff immer gefährlicher wurde, Tobias immer mehr ausgleichen konnte, Dominik einen entscheiden Freibauern bildete, war lediglich René mit einem Bauern ins Hintertreffen geraten, kämpfte jedoch noch lange nicht auf verlorenem Posten.
Und so kam es auch etwas überraschend, dass Captain Karns das Remisangebot seines Gegners ausschlug, denn nach anfänglichen Schwierigkeiten war die Stellung mittlerweile tatsächlich verflacht, so dass die Punkteteilung wohl ein gerechtes Ergebnis gewesen wäre. Tobias lehnte jedoch ab, lies sich in der Folge von seinem Gegner noch den Schneid abkaufen und verlor tatsächlich die Partie noch. 1-2!
Wieder lagen wir in Rückstand, wieder konnten wir ausgleichen! Diesmal war es Wladimir vorbehalten, der die ganze Partie über einen leichten Vorteil besessen hatte, der ihm im Endspiel einen Mehrbauern verschaffte, dessen Bekämpfung seinem Gegner so viel Zeit kostete, dass dieser schließlich im 40igsten Zug auf Zeit verlor… 2-2!
Die „heiße“ Zeitnotphase war danach erstmal vorüber und auch, wenn hier noch keine weiteren Entscheidungen gefallen sind, so waren doch die meisten Bretter faktisch entschieden. Während Dominiks Stellung leider nicht mehr so eindeutig für ihn gewonnen war – wie zwischendurch – und eher im Remis zu münden schien, hatte Udo seinen Angriff zwar nicht mit einem Matt beenden können, sah sich jedoch in einem Turmendspiel mit einem tödlichen Freibauern wieder, Paul hatte gar eine ganze Figur mehr. Dagegen stand einzig René in einem Springerendspiel mit einem Bauern weniger mittlerweile ziemlich kritisch. Zwar dauerten die Partien danach noch einige Zeit, aber tatsächlich, waren die Voraussagen zu 100% richtig, es änderte sich nicht mehr viel an den 4 verbliebenen Brettern: Udo und Paul konnten ihre Stellungen gewinnen und Dominik fuhr den entscheidenden halben Punkt ein, so dass René Niederlage nicht mehr ins Gewicht fiel... Der 4,5-3,5 Auswärtssieg – der erste in dieser Saison – war somit perfekt!
Mit nunmehr 8-4 Punkten stehen wir in der Tabelle nun auch sehr gut da und belegen zusammen mit Godesberg und dem SK Brühl den 2-4 Platz hinter den schon längst enteilten Kölnern vom SK Lasker. Daher können wir beruhigt in die Zukunft schauen, denn mit diesem Sieg sollten wir uns auch der letzten Abstiegssorgen entledigt haben und können nun entspannt ins nächste Heimspiel am 17.02. gehen. Das wird übrigens ein echtes Highlight! Es geht im Lokalderby gegen den alten Rivalen von DJK Aufwärts Aachen, die in der Tabelle nur einen Platz hinter uns rangieren und den letzten direkten Vergleich noch gewannen…
SV SF Aachen Hörn - SV Horrem (Nachtrag)
23.01.2008, 20:57h,
Manchmal kommt alles anders und manchmal sogar als man denkt... Nach diesem Motto ist das dann wohl auch mit dem Spielbericht vom Spiel gegen die Horremer und dieser "Ein ausführlicher Spielbericht folgt in Kürze." Aussage gelaufen...Möchte mich daher nur kurz dafür entschuldigen, dass diesmal kein Bericht "in Kürze" folgte. Ein solcher macht jetzt allerdingds auch keinen Sinn mehr. Nicht dass es von dem Spiel nichts zu erzählen gab.Immerhin gewannen wir ohne eine einzige Partie zu verlieren und das gleichzeitig gegen einen unserer "Angstgegner", die uns schon in der Jugendmannschaft und in einigen Vorsaisons Aufstiege oder den möglichen Klassenerhalt gekostet haben. Zusätzlich war sicherlich auch noch erwähnenswert, dass mit Patrick, Sascha, Kambiz, Florian und Eli sage und schreibe 5 Spieler unserer ehemaligen Jugendmannschaft, die 2003 bei der Deutschen Meisterschaft in Ditzingen für Furore sorgten mit von der Partie waren...
Und dennoch gibt es eigentlich nicht mehr viel zu erzählen, das Ergebnis - der 5-3-Sieg - ist längst bekannt undd der nächste Spieltag bereits gespielt. Daher vertröste ich lediglich damit, dass demnächst die Berichte wieder zeitnah geliefert werden! Versprochen ;)
Weihnachtsturnier 2007
18.12.2007, 10:58h, Achim Relitzki
Christian Braun gewann das diesjährige Weihnachtsturnier vor Matthias Röder, Vladimir Budde und 31 weiteren Schachfreunden. Claus-Michael Andok wurde bester Jugendlicher, Dominik Rose bester Hörner. Das Turnier fand in gewohnt guter und harmonischer Atmosphäre statt.

Tabellenstand nach Runde 9 - 17.12.2007
Pl. Name IRtg Team Kategorie Sp. 1 1/2 0 Pkte Bhlz Ø Ggr-Rtng TPR
1 Braun Christian 2245 H\'rath 9 6 3 0 7,5 49,5 2140 2419
2 Röder Matthias 2437 Aufwärts 9 6 2 1 7,0 47,5 2124 2341
3 Budde Vladimir 2228 Würselen 9 5 2 2 6,0 51,5 2119 2240
4 Gourevitch Mikhail 2119 Aufwärts 9 3 6 0 6,0 50,5 2121 2241
5 Petzold Klaus 2213 ASV 9 6 0 3 6,0 48,0 2012 2133
6 Schlawin Marlon 2328 Bochum 9 6 0 3 6,0 44,0 2036 2156
7 Andok Claus-Michael 1952 H\'rath U 20 9 5 2 2 6,0 44,0 1913 2033
8 Rose Dominik 2032 Hörn 9 6 0 3 6,0 39,0 1836 1957
9 Hoffmann Udo 2170 Hörn U 20 9 5 1 3 5,5 48,5 1996 2074
10 Esser Franz-Josef 2042 ASV 9 5 1 3 5,5 46,5 2003 2081
11 Schiffers Sascha 2027 Hörn 9 5 0 4 5,0 46,5 2073 2111
12 Hoffmann Tim 1915 Aufwärts 9 4 2 3 5,0 44,0 1976 2015
13 Hendriks Nicklas 1629 Hörn U 20 9 4 2 3 5,0 43,5 1865 1904
14 Schaum Moritz 1973 Erkelenz 9 5 0 4 5,0 39,5 1856 1895
15 Peters Matthias 1917 Brand 9 4 2 3 5,0 36,5 1791 1830
16 Drose Daniela 1762 ASV U 20 9 4 1 4 4,5 46,0 1952 1952
17 Cornelius Jörg 1840 Übach 9 3 3 3 4,5 43,0 1848 1848
18 Krückel Daniel 1676 Übach 9 3 3 3 4,5 40,0 1860 1860
19 Bieberle Gerhard 1760 Eschweiler 9 4 1 4 4,5 37,5 1788 1788
20 Reznikov Hennadij 1952 Aufwärts 9 3 3 3 4,5 36,5 1823 1823
21 Hendriks Ralf 1806 Hörn 9 4 1 4 4,5 35,5 1862 1862
22 Karns Tobias 2022 Hörn 9 4 0 5 4,0 38,0 1864 1825
23 Popielas Hans 1837 Würselen 9 4 0 5 4,0 38,0 1885 1846
24 Roefe Detlef 1740 PTSV 9 4 0 5 4,0 36,0 1809 1770
25 Miethke Lothar 1668 PTSV 9 4 0 5 4,0 32,0 1716 1677
26 Klein Gernot 1952 PTSV 9 2 3 4 3,5 44,5 1884 1806
27 Schlösser Matthias 1672 Hörn 9 3 1 5 3,5 42,0 1911 1832
28 Jürgens Florian 1865 Hörn 9 3 1 5 3,5 38,5 1864 1785
29 Winkowski Stefan 1594 Übach 9 3 0 6 3,0 35,0 1745 1624
30 Klein Leo 1896 Würselen 9 3 0 6 3,0 32,5 1785 1665
31 Carls Stefan 1481 Hörn 9 3 0 6 3,0 32,0 1722 1601
32 Sumerata Njöman 1649 Eilendorf 9 2 0 7 2,0 32,5 1750 1532
33 Bussler Leonid 1585 ASV 9 2 0 7 2,0 29,0 1734 1516
34 Blamatz Harald 1285 9 0 0 9 0,0 29,5 1608 1258
SV SF Aachen Hörn - SV Horrem
18.12.2007, 02:59h,
Am gestrigen Sonntag wurden die Schachfreunde aus Horrem mit einer 3-5 Niederlage wieder nach hause geschickt, damit verabschiedet sich unsere erste Mannschaft mit einem Sieg in die Weihnachtsferien und behält zu hause eine blühtenweiße Weste. Ein ausführlicher Spielbericht folgt in Kürze.
Jedoch steht heute abend erstmal noch der krönende Saisonabschluss auf dem Programm, das Weihnachtsturnier! Trotz einiger Voranmeldungen sind noch paar Plätze frei, also wer kurzfristig teilnehmen will, kann ja einfach mal vorbeischauen.
Es geht doch! 7,5-0,5!!!
09.12.2007, 18:04h,
Eindrucksvoll meldete sich unsere zweite Mannschaft gestern zurück. Nachdem es nach dem Abstieg diese Saison meist knapp Niederlagen gab, konnte diesmal gegen Eilendorf 2 ein furioser 7,5-0,5 Sieg eingfahren werden.

Somit steht zur Winterpause der 8te Platz zu Buche.
Ein sehr versöhnlicher Jahresabschluss für die Zweite. Dieser Sieg sollte Auftrieb geben für´s Neue Jahr!!
Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Seite vor