Zur Startseite | Admin Seite | Impressum | Datenschutz  
 

Archiv

Hier finden sich alle News seit Entstehung der Homepage.

Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Seite vor
SV SF Aachen Hörn - Kohlscheid
07.05.2007, 13:55h,
Im vorletzten Spiel der Saison bewiesen die Hörner Nervenstärke, ließen sich trotz einer ungünstigen Ausgangsposition nicht aus der Ruhe bringen und gewannen schließlich doch souverän mit 5,5 - 2,5 gegen die Kohlscheider.
Aber der Reihe nach...
Die Hörner traten in dem so wichtigen Spiel leider ersatzgeschwächt an, nicht zuletzt durch den kurzfristigen Ausfall von Patrick, der krankheitsbedingt absagen musste.
Und so blieb uns nichts anderes übrig als das erste Brett kampflos den Kohlscheidern zu überlassen 0-1.
Mit diesem Vorsprung wollte Kohlscheid seine Chance nutzen und der "Außenseiter dem Favoriten ein Beinchen stellen", wie schon der Mannschaftsführer der Gäste anmerkte.
Zunächst schien dies auch durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen.
Eli hatte schnell eine zweischneidige Stellung auf dem Brett mit absolut offenem Ausgang. Sascha dagegen musste relativ früh um Ausgleich kämpfen und sah sich starkem Druck seines Gegners ausgesetzt. Tobias opferte einen Bauern, wobei der Erfolg seines Angriffs noch nicht absehbar war.
Kambiz, Marcel, Robert und Ersatzspieler Ralf hatten ziemlich ausgeglichene Stellungen auf dem Brett. Alles in allem sah es also nicht so berauschend aus...
Dies änderte sich jedoch sehr bald.
Robert gelang es seinem Gegner auszuspielen und das 1-1 zu erzielen.
Nur Sekunden später behielt Tobias wieder einmal die Nerven und führte seinen Angriff schließlich doch zum Erfolg! 2-1
Fast zeitgleich erreichten sowohl Sascha als auch Eli ein Remis und schraubten somit das Ergebnis auf 3-2.
Plötzlich sah nichts mehr nach einem Auswärtssieg der Gäste aus, zumal Marcel nach einem schönen Figurenopfer zielstrebig auf Sieg spielte und kurz vor dem Erfolg stand, den er schließlich auch letztlich ungefährdet einfahren konnte 4-2.
Als letztes spielten noch Kambiz und Ralf, wobei die beiden gemeinsam noch einen halben Punkt einfahren mussten, um den Mannschaftssieg sicherzustellen, nach circa einer Stunde gelang nicht nur das sondern sogar ein bisschen mehr.
Kambiz erspielte sogar den vollen Punkt, Ralf remisierte und stellte somit den Endstand von 5,5 - 2,5 her.

Da der ASV II ebenfalls sein Spiel (gegen Stolberg mit 4,5 – 3,5) gewinnen konnte, wird die diesjährige Meisterschaft und somit der Aufstieg im Fernduell zwischen uns und dem ASV II ausgetragen.
Dabei ist die Ausgangslage ganz simpel: Der ASV hat nur eine Chance, wenn er in Übach gewinnt und wir gleichzeitig unser letztes Spiel in Herzogenrath verlieren, ansonsten wäre unser Wiederaufstieg perfekt!
Die Verfolger aus Herzogenrath und Übach selbst haben dagegen selbst keine Aufstiegschancen mehr.
Es sieht also sehr gut für uns aus, jedoch sollte man sich noch nicht zu sicher sein! Wir selbst haben vor 2 Jahren schmerzhaft erfahren müssen, wie man noch einen für sicher geglaubten Aufstieg verspielen kann und sollten hieraus hoffentlich unsere Lehren gezogen haben.
Es heisst also noch mal am 20.05 Vollgas geben in Herzogenrath!!
SV SF Aachen Hörn II - Herzogenrath II
07.05.2007, 13:14h,
Auch am letzten Spieltag in der Bezirksliga gelang unserer Zweiten nicht der erste Saisonsieg.
Wieder unterlag man recht knapp mit 3-5, diesmal gegen die Zweite von Herzogenrath.
Somit ist unsere Mannschaft nun in die Bezirksklasse abgestiegen.
Schade, es wäre mehr drin gewesen, aber nächste Saison heisst es, mit Volldampf wieder in Richtung direkter Wiederaufstieg!
SV SF Aachen Hörn - Kalterherberg
15.04.2007, 21:23h,
Beim vorgezogenen 9ten Spieltag der Mittelrheinliga West empfingen die Hörner ausnahmsweise an einem Samstag den Gast aus Kalterherberg.
Bei tropischen Temperaturen war den meisten Spielern an diesem Tag gar nicht nach Schachspielen zu Mute. Und so war es für uns ein willkommenes Geschenk, dass die Gäste nur zu 6t antraten.
Somit hatten Dominik und Eli ohne einen Zug zu machen, indem sie lediglich durch Anwesenheit glänzten eine 2-0 Führung herausgeschossen.
An Brett 8 teilte sich Robert mit seinem Gegner nach vorteilhafter Eröffnung den Punkt und baute das Punktekonto der Hörner auf 2,5 aus.
Hiernach passierte eine Zeit lang relativ wenig. An allen Brettern wurde verbissen gekämpft und auch die Kalterherberger wollten sich nicht kampflos geschlagen geben.
Nach circa 3 Stunden konnte dann jedoch eine Vorentscheidung erzielt werden. Rien setzte sich mit einer schönen Schlusskombination in einem Turmendspiel mit ungleichfarbigen Läufern durch und schaffte somit gleichzeitig unseren ersten erspielten Punkt an diesem Nachmittag, als auch seinen ersten vollen Punkt für die Sportfreunde in dieser Saison. 3,5-0,5.
Mit diesem Vorsprung im Rücken schien der Mannschaftskampf praktisch gelaufen.
Aber die Gäste zeigten Moral, nachdem Kambiz ein Patzer unterlief musste er bald darauf die Segel streichen. 3,5- 1,5. Und auch Sascha kämpfte zu dieser Zeit bereits auf verlorenem Posten.
Jedoch gelang es Patrick in dieser Phase recht locker seinen materiellen Vorteil zu verwerten und somit den Mannschaftskampf in Trockene tücher zu wickeln. 4,5-1,5.
Sascha verlor dann zwar seine Partei noch, aber unser Mister 100% Tobias stellte mit seinem Sieg letztlich den alten Abstand wieder her und sicherte somit den 5,5 - 2,5 Sieg.

Somit bleiben die Hörner auch 2 Spieltage vor dem Ende der Saison auf dem ersten Tabellenplatz gefolgt von Übach-Palenberg, Herzogenrath und dem ASV.

Das nächste Spiel findet am 6.5. auf der Hörn gegen Kohlscheid statt.
U16 im Finale der Aachener Schach-Mannschaftsmeisterschaft
06.04.2007, 16:25h,
Nachdem letztes Jahr einige unserer Spieler aus der U12 herausgewachsen
waren, mussten wir gezwungenermaßen eine U16 Mannschaft anmelden. Bei
einer Altersverteilung der Stammspieler zwischen 9 und 13 Jahren hatten
wir uns allerdings in dieser Klasse keine allzu großen Chancen
ausgerechnet sondern waren eher mit der Zielsetzung "Erfahrung sammeln"
in die Saison gestartet. Daher war es eine schöne Überraschung, dass wir
in unserer Gruppe den zweiten Platz erreichen konnten und damit ins
Halbfinale einzogen.
In diesem spannenden Spiel gegen den Gewinner der Parallelgruppe, KSK
Eynatten I, konnten wir uns knapp aufgrund der sogenannten Berliner
Wertung durchsetzen. (Berliner Wertung bedeutet: Bei einem 2:2 werden
Gewinne an den oberen Brettern höher gewichtet)
Das Finale wird im April oder Mai gegen SV Herzogenrath I ausgetragen.
Wir können uns auf interessante Partien und einen spannenden Kampf freuen.

Die folgenden Spieler sind in der U16 aktiv:
Nicklas Hendriks (Brett 1)
Raphael Hagmanns (Brett 2)
Stanislaw Portjanskj (Brett 3)
Melih Ucaroglu (Brett 4)
Sam Ahmadian (Ersatz)
Tobias Jansen (Ersatz)
Niels Meier (Ersatz)
Einzelmeisterschaft der Aachener Schachjugend
06.04.2007, 16:24h,
Im März wurde die Einzelmeisterschaft der Aachener Schachjugend (ASJ EM) ausgetragen. Von der Hörn nahmen wir mit vier Spielern in verschiedenen Altesklassen teil, wovon zwei den ersten Platz belegten! Melih Ucaroglu, mit 9 Jahren und viel Turniererfahrung ja schon ein alter Hase in der U10, gewann diese Klasse mit nur einem Verlustpunkt. In der U12 gelang Raphael Hagmanns mit 7 Punkten aus 7 Runden ein beeindruckender Durchmarsch, verbunden mit der Qualifikation zur Einzelmeisterschaft der Schachjugend Mittelrhein in Morsbach. Nicklas Hendriks startete in der
U14, verpasste aber wegen eines zeitgleichen Mannschaftsspiels der Tischtennis-Abteilung einen Spieltag und landete letztendlich auf dem 9.Platz. Da Nicklas schon einen Freiplatz für die Mittelrhein-Meisterschaft hatte, konnten er und Raphael gemeinsam nach Morsbach fahren. Hier schlugen sich beide in mit 3.5 Punkten aus 7 Runden redlich, verpaßten allerdings die weitere Qualifikation zur NRW Meisterschaft.

Der vierte Teilnehmer bei der Aachener Meisterschaft war Michael Hendriks, der mit 6 Jahren sein erstes Turnier spielte. Trotz aller Hektik und Nervosität belegte er den 3. Platz in der U10. Beindruckend besonders sein Kampfgeist, als er ein Remis-Angebot des Gegners (der mit
zwei Damen und einem Turm im Vorteil war, jedoch Schwierigkeiten bei der Mattführung hatte) entschieden ablehnte, mit den kultverdächtigen Worten: "Remis? Nein, nein - ich spiele noch auf Patt!". :)

Alles in allem eine sehr erfolgreiche Meisterschaft für die Hörner Schachjugend. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, und insbesondere natürlich den Aachener Jugend-Meistern Melih und Raphael!
DJK Arminia Eilendorf I - SV SF Aachen Hörn II
27.03.2007, 14:13h,
Am letzten Samstag, dem vorletzten Spieltag der Bezirksliga, konnte die zweite Mannschaft endlich ihr erstes Erfolgserlebnis feiern. Mit 4-4 wurde ein Auswärtspunkt beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Eilendorf entführt.
Bislang hatte Eilendorf in dieser Saison lediglich ein Unentschieden abgegeben und war natürlich haushoher Favorit gegen die bislang punktlosen Hörner. Und so schien auch alles den gewohnten Gang zu gehen: Mit nur 7 Spielern angetreten lagen die Hörner schon schnell 4-1 zurück und es fehlte nur noch ein halber Punkt zur Niederlage.
Doch dann gelang dem Mannschaftsfürher Peter Subai, Florian Jürgens und Rene Delpy die Wende mit 3 Siegen in den letzten 3 Partien!
Die Eilendorfer stauten nicht schlecht als es plötzlich 4-4 stand und der erste Auswärtspunkt dieser Saison für uns in trockenen Tüchern war.
Dennoch Eilendorf, dass ja immerhin weiter ungeschlagen bleibt, steht mittlerweile als Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga fest. An dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite!!
Umso trotzdem erfreulicher, dass bei unserer Mannschaft gerade hier der Knoten geplatzt ist.
Für eine Aufholjagd ist es leider dennoch zu spät, selbst bei einem Sieg am letzten Spieltag kann der letzte Tabellenplatz nicht verlassen und der Abstieg verhindert werden.
Schade! Dieses Ergebnis zeigt, es wäre mehr drin gewesen, aber man kann´s nicht ändern, jetzt heisst es mit Vollgas den Wiederaufstieg anpeilen!
Mittelrhein Blitzeinzelmeisterschaft 07
26.03.2007, 14:47h,
Die diesjährige Blitzeinzelmeisterschaft findet in Düren Derichsweiler am Samstag den 28.04 um 14 Uhr statt.
Unter den 4 Startern des ASVb befinden sich mit Sascha Schiffers, Eli Serbu und Patrick Probst gleich 3 Hörner!!Die 3 haben sich bei der letztjährigen Verbandsmeisterschaft für dieses Turnier qualifiziert; Sascha Schiffers sogar als Verbandsmeister.
Außerdem mit von der Partie ist der Schachfreund Cornelius aus Übach-Palenberg.
Wir wünschen allen Spielern des ASVb (vor allem natürlich den drei Hörnern) viel Erfolg!
Düren Derichsweiler - SV SF Aachen Hörn I
20.03.2007, 01:03h,
Am gestrigen Sonntag reiste unsere Erste zum Gastspiel nach Düren.
Im Gepäck hatten wir zwar die Tabellenführung, aber nach der letzten Heimniederlage gegen ASV II fragte sich alle, welche Auswirkungen das letzte Spiel möglicherweise auf das Selbstvertrauen haben konnte, zumal mit Düren ein Gegner auf uns wartete, der mit 2 Siegen in Serie mit breiter Brust auftrat.

Die Wahrheit liegt ja bekanntlich auf dem Platz. Oder in diesem Fall auf 64 Feldern an 8 Brettern.
Hier entfachte schon nach kurzer Zeit an einigen Brettern ein interessanter Kampf um jede Figur und jedes Feld.
Als erster konnte Sascha Schiffers an Brett 3 Material gewinnen und so einen Vorteil erreichen, aber noch verteidigte sich sein Gegner zäh.
Auch Marcel Frenken hatte an 4 Materialvorteil, jedoch bemühte sich sein Gegner mit dem Mute der Verzweifelung hieraus einen gefährlichen Angriff aufzuziehen.
Dieser Versuch wurde dann aber schließlich vom umsichtig spielenden Marcel abgewehrt und somit der erste Sieg eingefahren. 1-0.
An den anderen Brettern schien die Lage noch relativ ausgeglichen.
Dies änderte sich aber nach knapp 2,5 Stunden. Tobias Karns fuhr wie schon in seinen letzten Auftritten einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein, den er mit einer schönen Mattkombination krönte. Es war in seinem 8ten Spiel der 8te Sieg und in diesem Mannschaftskampf das 2-0 für uns.
Aber die Dürener wollten das Feld auch nicht so einfach hergeben. An Brett 8 musste sich Robert Igelmund den Angriffen seines Gegners schließlich geschlagen gegeben und die Partie aufgegeben.2-1.
Hiervon ließen sich die Hörner aber nicht lange schocken: Sascha konnte seinen anfänglichen Vorteil kontinuierlich vergrößern und genauso den vollen Punkt einfahren, wie auch Dominik Rose, der seinen Gegner positionell schön überspielen konnte.4-1
Dieser Vorsprung war schon sehr komfortabel. Zumal Patrick Probst ebenfalls eine gewonnene Stellung erreichen konnte.
An den anderen Brettern bei Eli Serbu und Rien Seip war die Lage nicht ganz so klar und so war es auch Patrick vorbehalten, durch seinen Sieg den Auswärtserfolg zu zementieren und auf 5-1 zu erhöhen.
Eli fand nach einer wilden Partie, mit Qualitäts- und Bauernopfer in der Zeitnotphase nicht die Gewinnzüge finden, so dass er sich zwar in einem besseren Endspiel wieder fand, dies jedoch auch nicht verwerten konnte und sich bald mit dem Remis zufrieden gab.
Auch Rien konnte sein Turmendspiel mit 2 Mehrbauern nicht gewinnen, denn sein Gegner verteidigte sich hartnäckig und verdiente sich somit ebenfalls den halben Punkt.

6-2 war somit das Endergebnis. Ein schöner Auswärtserfolg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

Im Fernduell haben sowohl Übach als auch Herzogenrath und auch der ASV II gewonnen und hoffen weiterhin auf einen Patzer der Hörner.
Am 14.4. wartet nun mit Kalterherberg ein Aufsteiger auf uns, aber unterschätzen darf man auch diesen Gegner keinesfalls, will man das große Ziel, den sofortigen Wiederaufstieg erreichen!

Hier die Einzelergebnisse

Eli Serbu (3,5) – Jürgen Fuhs Remis
Dominik Rose (4) - Koch , Frank 1-0
Sascha Schiffers (4)- Pingen, Peter 1-0
Marcel Frenken (2,5)- Reich, Andreas 1-0
Tobias Karns (8) - Lentzen, Markus 1-0
Rien Seip (1,5) - Schütz, Hans-Joachim Remis
Patrick Probst (4) - Neumeister, Herbert, Dr 1-0
Robert Igelmund (2) - Hansen, Martin 0-1
Offene Vereinsmeisterschaft 2007
05.03.2007, 22:05h, Achim Relitzki
Der Link zur Ausschreibung zur Offenen Vereinsmeisterschaft findet sich links im Menü.

Startschuß ist am 16.4.2007
Erste Saisonniederlage gegen ASV II
25.02.2007, 22:08h, Achim Relitzki
Die 7. Runde der Verbandsliga brachte für unsere Erste heute leider die erste Saisonniederlage gegen die zweite Vertretung des ASV. Nachdem schon zur Zeitkontrolle den schönen Siegen von Paul am Spitzenbrett und Tobias (7 aus 7!!!) drei Niederlagen entgegenstanden, war nach dem Ausgleich durch Dominik und einem Remis durch Rien das Unentschieden schon greifbar - leider schaffte es Marcel nicht, seine Partie in den sicheren Remishafen zu bringen.

Im Aufstiegsrennen haben wir nach wie vor alles in eigener Hand, jedoch sind die Verfolger näher gekommen und warten auf weitere Ausrutscher.

Die Einzelergebnisse:
1 Paul - Becker 1:0
2 Dominik - Rache 1:0
3 Sascha - Bressel 0:1
4 Kambiz - Voleske 0:1
5 Marcel - Schmelter 0:1
6 Tobias - Nelissen 1:0
7 Rien - Drose 1/2
8 Patrick - ??? 0:1
Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Seite vor