Zur Startseite | Admin Seite | Impressum
 

Archiv

Hier finden sich alle News seit Entstehung der Homepage.

Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Seite vor
Mannschaftskämpfe
14.01.2007, 14:19h,
Hoffe alle sind gut im neuen Jahr angekommen!
Leider konnte in den letzten Tagen die Newsseite nicht ganz akutell gehalten werden (ja ja die Klausurphase), daher hier die aktuellen Ergebnisse der letzten Mannschaftskämpfe:
Unsere Erste konnte letzte Woche in einem spannenden Derby die Post knapp mit 5-3 bezwingen und kann damit mit 5 Siegen in 5 Spielen weiterhin eine weiße Weste vorweisen.
Die Zweite verlor dagegen gestern auch ihr 5tes Spiel. 2-6 war der Endstand gegen den alten Rivalen von der ASG!

Nächste Spiele:

Die Erste reist am 28.01.07 nach Eschweiler als Spitzenreiter.
Die Zweite trifft am 03.02.07 auf Post II, den Tabellenletzten zum beinahe schon "Abstiegsendspiel".
Weihnachtsturnier 2006
21.12.2006, 16:46h,
Am 18.12. stand nun also das letzte große Event des Jahres 06 für die Schachabteilung auf dem Programm - das Weihnachtsturnier! (Krankheitsbedingt hat sich dieser Bericht etwas verzögert, bitte dies zu entschuldigen.)

Das traditionsreiche Turnier war auch diesmal ein voller Erfolg, zwar konnte die maximale Kapazität von 50 Teilnehmern nicht erreicht werden, dennoch war die Teilnehmerzahl von 42 Schachfreunden sehr erfreulich!

Wie immer wurde eine angenehme Atmosphäre geboten, in der nicht der sportliche Erfolg im Vordergrund stand, sondern die vorweihnachtliche Stimmung mit kostenlosen Stollen, Lebkuchen und Printen für alle Teilnehmer hoch gehalten wurde.

Aber natürlich wurde auch um die Preise gespielt.
Hierbei sicherte sich Christian Braun den ersten Platz, der damit seinen Erfolg des Vorjahres wiederholen konnte. Christian gab nur 2 Remis ab und distanzierte seine Verfolger um einen vollen Punkt. Auf Platz 2 kam DWZ-Favorit IM Matthias Röder ebenfalls verlustpunktfrei, jedoch mit 4 Remis ins Ziel. Den dritten und somit letzten Geldpreis sicherte sich Nikolaj Krieg, der in der letzten Runde in einer spannenden Partie die Nerven behielt und somit ebenfalls auf das Siegertreppchen sprang.
Den ersten Jugendpreis errang Felix Klein, vor Daniela Drose und Sandro Kleinen. Aber auch alle anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus und konnten sich über Printen und Wein oder aber ein Schachbuch freuen. Wir hoffen, es hat allen Teilnehmern genauso viel Spass gemacht und würden uns freuen Euch im neuen Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Bis dahin allen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch!

PS: Eine Tabelle und Fotos werden demnächst auf dieser Seite nachgereicht!
Bergheim II - Aachen Hörn I
17.12.2006, 22:19h,
Das Spitzenspiel gegen Bergheim am heutigen 3ten Advent begann denkbar schlecht. Die Kurzfassung: 3 Spieler haben verschlafen, einer ist kurzfristig krank geworden (Peter Subai ist hier kurzfristig eingesprungen). Da wir sowieso einige Ausfälle zu verschmerzen hatten, traten wir mit „Ersatzspielern“ bzw. einiger Verstärkung der zweiten Mannschaft an. Aufgrund einer Umleitung kamen wir zu allem Überfluss auch noch zu spät. Aber um Punkt 11:15 wurde dann doch Schach gespielt.

Es wurde ein sehr spannender Mannschaftskampf in dem so manche Partie für aber auch gegen uns kippte. Aber der Reihe nach...
Nach den Eröffnungen, schienen Tobias und Jan besser zu stehen, mir gelang es ebenfalls eine gute Stellung mit Schwarz zu erreichen. Alex versuchte mit einem Bauernopfer sein Glück, die anderen Bretter waren noch, soweit dies einzuschätzen war, ausgeglichen.

Der erste Aufreger blieb dann mir vorbehalten, nachdem meine Stellung sich mehr und mehr verbesserte, übersah ich plötzlich einen Qualitätsverlust, aber es ging noch weiter, denn ich entschied mich gleich eine Figur zu opfern, in der Hoffnung ich bekäme sie zurück. Zu dumm, dass ich mich da absolut verrechnet hatte und somit eine ganze Figur weniger in der Endabrechnung blieb…Aufgeben wollte ich jedoch noch nicht, denn zumindest blieb mir ein gefährlicher Freibauer in den ich meine Hoffnungen setzte (außerdem wollte ich nicht als erster aufgeben... ;) )
Währenddessen hatte Jan bereits einen Bauern mehr und Tobias schien seinen Gegner komplett zu überspielen, jedoch sprang (noch) nichts Zählbares dabei heraus. An Peters Brett entstand ein relativ ausgeglichenes Endspiel, wobei Peter aber auf Gewinn spielte und ein Remisangebot ausschlug. Und tatsächlich gelang es ihm seinem Gegner Bauer für Bauer abzuknöpfen und schließlich das 1-0 zu schießen. Riesen Kompliment an dieser Stelle und vielen Dank! Peter hat uns gefahren, ist in letzter Minute eingesprungen und holt dann auch noch den Sieg! Kurz darauf vollendete Tobias seine klasse Partie mit einem Sieg. Seine Partie war ein Spiel auf ein Tor und es kamen schon Gerüchte auf, es sei die "Unsterbliche Partie", auf jeden Fall war es sein 4ter Sieg im 4ten Spiel, weiter so!
Zwischenstand 2-0. Jedoch war es bei Weitem nicht so klar, denn neben meiner verlorenen Stellung, kämpften auch Alex, Dominik und Patrick ums Remis, während Kambiz und Jan Siege anstrebten. Der traurige Held des Tages war dann Kambiz in einer schönen Partie gelang es ihm seinem Gegner die Dame abzunehmen, jedoch sorgte ein Blackout dafür, dass er plötzlich eine Figur weniger hatte und bald zum 1-2 aufgeben musste.
Wenig später musste auch Dominik die Segel streichen. Jan gewann dagegen. Für mich sah es in seiner Partie nach einem sicheren Start-Ziel-Sieg aus, wobei Jan später klarstellte, dass er zwischenzeitlich die Partie in ein Remis verdorben hatte, sein Gegner jedoch "lieber verlieren wollte"...Nun denn 3-2.

Als letztes kämpften also Patrick, Alex und ich um die Punkte. Entschieden wurde der Mannschaftskampf dann an Brett 6: Patrick kämpfte in einem nachteiligen Endspiel um ein Remis, erreichte jedoch gleich den vollen Punkt!
4-2.
Trotz meines längeren Figurennachteils, gelang es mir mittlerweile mit Glück (und tatkräftiger Unterstützung meines Gegners) tatsächlich meinen Freibauern gut in Szene zu setzen, so dass die Partie im Remis endete.
Alex verteidigte sein Endspiel mit einem Bauern weniger ebenfalls erfolgreich, Remis.

Damit war der 5-3 Auswärtserfolg perfekt!

Hervorheben möchte ich dabei, dass wir an den hinteren Brettern „voll“ gepunktet haben. Es hat sich bewahrheitet, dass wir uns 100% auf unsere Reserve verlassen können und natürlich auch auf „Mister 100%“ (Tobias) ;)
Da Herzogenrath heute verloren hat, sind wir nun mit 2 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und halten alle Trümpfe in der Hand!

Aber zu sicher sollte man sich noch nicht sein, es sind erst 4 von 11 Spielen gespielt und wir haben einen sichergeglaubten Aufstieg schon mal am letzten Spieltag verspielt, ich denke, das sagt schon alles! Höchste Konzentration für die nächsten Spiele (am 7.1.07 geht’s schon gegen die Schachfreunde Post weiter...)
Dennoch ist es derzeit ein angenehmer und versöhnlicher Blick auf die Tabelle!

Morgen wird natürlich mit dem Weihnachtsturnier das Jahr 2006 abgerundet, hoffe auf rege Beteiligung!
Ergebnisse und Berichte dann natürlich hier abrufbar.

Einzelergebnisse des Mannschaftskampfs (in Klammern die bisherige Punktzahl im Saisonverlauf)

Liebergesell - Alex (3) Remis
Ivic - Eli (3) Remis
Block - Dominik (1) 1-0
Loo - Kambiz (2,5) 1-0
Portl - Tobias (4) 0-1
Härtel - Patrick (1) 0-1
Wawrinzek - Jan (1) 0-1
Morschel - Peter (1) 0-1
Advent, Advent...
13.12.2006, 16:09h,
Es weihnachtet sehr...Auch rund um die Hörn ist die vorweihnachtliche Stimmung schon unübersehbar. Die Zweite hat schon das Jahr (leider mit einer Niederlage, siehe unterstehender Bericht) abgeschlossen und die Erste wird es ihr diesen Sonntag am dritten Advent nachtun.

Mal sehen, ob uns die Gegner aus Bergheim bzw. wir selbst mit der Tabellenführung beschenken oder ob wir es sind, die Geschenke verteilen werden...

Aber auch danach ist das Jahr noch nicht abgeschlossen!
NOCH nicht!
Denn das große Highlight folgt erst am Tag darauf am Montag den 18.12. findet ab 19 Uhr (Anmeldung bis 18:45) das traditionelle HÖRNER WEIHNACHTSTURNIER statt. Kommt alle vorbei! Ein schönes Turnier mit vielen Preisen ist garantiert! Wobei ganz klar im Vordergrund eine schöne, ruhige und vor allem besinnliche Stimmung geboten wird!!

Nähere Infos gibt es unter: http://www.asvb.de/turniere.phtml?ID=256

Oder einfach eine Email an Sascha Schiffers (Sch_S@gmx.de)

Also bis nächste Woche!
Würselen II - SV SF Aachen Hörn II
13.12.2006, 15:58h,
Das letzte Spiel des Jahres 2006 stand am Samstag an und es stand leider unter keinem guten Stern. Wahrscheinlich haben schon einige Spieler mit den Weihnachtsplanungen begonnen (siehe auch unten stehender Bericht) und eventuel mussten sie noch einige Weihnachtsbesorgungen erledigen. Wie auch immer, das Team trat beim bislang auch noch sieglosen SV Würselen II mit nur 6 Spielern an und beendet das Jahr mit einer Schlappe von 1,5 zu 6,5. Dennoch Kopf hoch! Noch ist nix verloren! Viel Erfolg von dieser Stelle!

Hier der Bericht von Mannschaftsführer Peter Subai:

Frank Thiemann hat gegen einen starken Gegner remis gemacht, Matthias etwas später auch. Es war abzusehen, daß Stanislaw am letzten Brett verlieren wird, denn sein Gegner hatte schon einen Turm Vorsprung. Mein Gegner hat
mir Remis angeboten, was ich abgelehnt habe, weil dann hätte die Mannschaft gar keine Chance mehr gehabt. Später habe ich einen möglichen Verteidigungszug übersehen und mein Gegner konnte mit einem Tempo mehr seinen Bauer umwandeln. Als meine Partie verloren war, hätte Stefan
Carls remis machen können, aber sein Gegner ging nicht mehr darauf ein. Stafan hatte ihn vorher gefragt, ob er zum Weihnachtsmarkt hinausgehen könne, sich etwas Essen zu holen. Nachdem er dies bewilligt hatte, ist
Stefan mehrmals während des gesamten Spieles für längere Zeit abwesend gewesen . Es hat seinen Gegner sehr erzürnt, hat jedoch konzentriert gespielt und schließlich gewonnen. Danach hat Rene auch remis gemacht.

Hier die Einzelergebnisse:

Tammert, R. Thiemann, F. =
Otten, T. Hanssen, F. + : -
Vorderbrügge, F.J. Delpy, R. =
Ehrhardt, M. Carls, S. 1:0
Havenith, M. Subai, P. 1:0
Sanen, M. Mitra, S. + : -
Peltzer, H. Schlösser, M. =
Wagemakers, R. Portjanski, S. 1:0
SV SF Aachen I - Erftstadt I
20.11.2006, 17:33h,
Diesen Sonntag gastierte der SV Erftstadt auf der Hörn: Dieser Mannschaftskampf fing zunächst turbulent an, bzw. eben nicht an. Aufgrund eines Stromausfalls starteten die Partien nämlich nur verspätet. Im Gegensatz zu unserem letzten Gastauftritt in Übach, wo wir zu 6t gegen 8 gespielt haben, traten diesmal unsere Gegner nur zu 7t gegen 8 Hörner an, so dass die 1-0 Führung allein durch Roberts Anwesenheit und den ersten starken Zug d4 eingefahren wurde. Mit diesem sicheren Gefühl entschieden sich nacheinander Alex, Rien, die beide jeweils mit Schwarz schnell ausgleichen konnten und ich, in einer Stellung, die die Eröffnung kaum verlassen hatte, für eine Punkteteilung. 2,5 zu 1,5 war der Zwischenstand. Diese Entscheidung stelle sich als richtig heraus, denn nur kurze Zeit später konnte Marcel den ersten erspielten Sieg des Tages einfahren. Somit mussten Sascha, Tobias und Kambiz gemeinsam nur noch einen Punkt einfahren um den Sieg sicherzustellen. Saschas Partie war schwer umkämpft, die Meinungen gingen weit auseinander, manche meinten, er stünde besser, andere er würde verlieren, oder war es gar tot remis? Kambiz hatte eine vorteilhafte Stellung, schien diese jedoch zunächst nicht verwerten zu können. Tobias war ebenfalls unklar, jedoch schien die Remisbreite zunächst hier nicht überschritten zu sein. Die Entscheidung sollte dann an Kambizs Brett fallen. Dank eines taktischen Tricks gelangt es ihm entscheidend Material zu gewinnen und die Partie für sich zu entscheiden. Der Mannschaftskampf war damit schon gewonnen. Auch Tobias konnte schließlich seinen Gegner in seinem Turmendspiel überlisten auch hier konnte uns der volle Punkt gutgeschrieben werden. Saschas Partie ging bis zum Schluss hin und her. Hier hatte sein Gegner den Sieg schon sicher gehabt um somit den Ehrentreffer für Erftstadt zu erzielen. Sascha kämpfte jedoch bis zum Schluss verbissen und erzielte ein Remis! Somit erreichten wir einen ungefährdeten 6-2 Sieg, wobei an dem Sieg eigentlich nix zu rütteln war, auch wenn er etwas knapper hätte ausfallen können. Das war der dritte Sieg im dritten Spiel. Damit konnten wir die Tabellenführung vor den punktgleichen Bergheimern mit 1,5 Brettpunkten Vorsprung verteidigen. Doch dieser Vorsprung kann schon am nächsten Spieltag (17.12.) Makulatur sein, da kommt es nämlich zum Spitzenspiel in Bergheim, um die Tabellenführung! Übrigens das letzte Aufeinandertreffen unserer Mannschaft in Bergheim gewannen wir vor 2 Jahren, damals noch in der Oberliga, knapp mit 4,5 zu 3,5. ´Wenn es diesmal auch so ausgehen würde, hätte wahrscheinlich keiner etwas dagegen...

Hier die Einzelergebnisse von Spiel gegen Erftstadt:
1. Alex (2,5) - Harcke Remis
2. Eli (2,5) - Voss Remis
3. Sascha (2,5) - Effer-Uhe Remis
4. Kambiz (2,5) - ??? 1-0
5. Marcel (1) - Volk 1-0
6. Tobias (3) - ??? 1-0
7. Rien (0,5) - ??? Remis
8. Robert (1,5) - ??? 1-0 (Kampflos)
Rötgen I - SV SF Aachen Hörn II
20.11.2006, 16:46h,
Letzten Samstag unterlag unsere Zweite knapp den Schachfreunden aus Rötgen mit 3 zu 5. Die gegnerische Mannschaft war in ihrer Bestbesetzung. Wir
jedoch haben nur 3 von den nominierten Stammspielern aufbieten können.
Trotzdem haben sich die Jungs gut geschlagen. Auch die verlorenen Partien waren gut gekämpft, aber die Gegner waren stärker und haben verdient gewonnen.


Hier die Einzelergebnisse:
Hermann, H. : 203 Thiemann, Frank ½-½
Emmert, P. : 206 Carls, Stefan ½-½
Schmidt, M. : 208 Hendriks, Ralf 0-1
Kuck, M. : 209 Hendriks, Niklas 1-0
Becker, M. : 210 Subai, Peter 1-0
Phlippen, J.: 213 Schlösser, Matthias ½-½
Mathee, J. : 216 Hagmanns, Rafael 1-0
Reichhart,D.: VSB Kuspers, H, ½-½


Peter Subai

An dieser Stelle nochmal viel Erfolg der zweiten Mannschaft auf dass sie demnächst das glücklichere Ende für sich hat!
SVG Übach - Palenberg I - SV SF Aachen Hörn I
23.10.2006, 23:57h,
Am heutigen Sonntag stand das erste Auswärtsspiel der Saison bei den Schachfreunden aus Übach-Palenberg, die ihr erstes Spiel ebenfalls gewinnen konnten (4,5 zu 3,5 gegen Derichsweiler), an.
Und es ging denkbar schlecht los. Durch unvorhersehbare äußere Einflüsse trafen sich plötzlich nur 6 Hörner am Spielort in Übach-Palenberg. Keiner wusste so recht, ob da noch jemand kommt oder nicht und so begangen wir den Mannschaftskampf mit 6 gegen 8. Nach einer Stunde wurde es dann die traurige Gewissheit, die Bretter 3 und 7 mussten kampflos verloren gegeben werden 0-2 gegen uns!
Doch schon hier erspielte sich Tobias Karns an Brett 8 (nach einem katastrophalen Blackout seines Gegners, der ansonsten eine starke Partie bot) ein klares Übergewicht, so dass wir schon gedanklich auf 1-2 verkürzten. Als dann auch noch Sascha Schiffers einen viel versprechenden Angriff entfachte schien der Ausgleich zum Greifen nahe. Hier entschied sich Kambiz Gorges an Brett 6 in einer praktisch absolut ausgeglichenen Stellung Remis zu machen. Kurze Zeit später gelang es dann auch Tobias unseren ersten vollen Punkt unter Dach und Fach zu bringen, genauso wie Sascha, der seinen Angriff mit einer schönen Mattkombination krönte! 2,5 - 2,5 der Kampf war wieder ausgeglichen, doch wie standen die übrigen 3 Bretter? Alexander Haritonov an 1 setzte seinen Gegner früh unter Druck, aber die Frage war, ob dies auch zum vollen Punktgewinn reichen würde. Währendessen entwickelte sich bei Dominik Rose an Brett 4 eine interessante Stellung, wobei er am Damenflügel angriff und sein Gegner am Königsflügel sein Glück versuchte. Ausgang ungewiss... Bei mir (Eli Serbu) an Brett 2 versuchte mein Gegner mit einer Variante des geschlossenen Sizilianers sein Glück und behielt seinen Anzugsvorteil, die Stellung schien durchweg leicht besser für ihn zu sein, jedoch lies er sehr viel Zeit und hatte 20 Züge vor der Zeitkontrolle nur noch 2 Minuten. Es schien so, als sollte diese Partie als Erste entschieden werden. Vor allem nachdem der verzweifelte Angriff meines Gegners scheiterte, er einen Bauern weniger hatte und ihm aauch noch für die letzten 6 Züge gerade mal 3 Sekunden (Ein Hurra auf die Digitaluhren!) blieben. Und dennoch und hier "Hut ab" gelang es ihm die verbleibenden 6 Züge auszuführen, ohne weiter entscheidend in Nachteil zu geraten, so dass die Entscheidung der Partie verschoben wurde. Währenddessen gab es aber frohe Kunde von den Nachbarbrettern. Alex hatte seinen Gegner komplett überspielt und im Endeffekt doch sehr sicher den Punkt eingefahren. Als noch Dominik seinem Gegner bei dessen Angriff erst eine Figur und dann die Dame abnahm stand es plötzlich schon 4,5 zu 2,5 für uns! Der Mannschaftskampf war gewonnen und das nur mit 6 Spielern ein wahrer Kraftakt! Schließlich endete dann meine Partie, die für den Mannschaftskampf dann ja schon ohne Bedeutung war, ebenfalls mit einem Sieg, so dass wir am Ende sogar stattlich mit 5,5-2,5 gewonnen haben! Ein schönes Ergebnis, nach schlechtem Start! Zur Belohnung haben wir erstmal die alleinige Tabellenspitze mit einem halben Brettpunkt vor Bergheim erreicht. Diese kann uns keiner mehr nehmen, zumindest bis zum 19.11., da geht’s nämlich weiter, diesmal gegen Erfstadt hoffentlich mit einem besseren Start aber möglichst mit dem gleichen Ergebnis!

Hier die Einzelergebnisse (in Klammern die bisher gesammelten Punkte) :

Alex (2) - Winkels 1-0
Eli (2) - Thönnessen 1-0
Paul Geuß (0) -Scheffler,Dieter 0-1 (Kl.)
Dominik (1) -Hauptvogel,Andreas 1-0
Sascha (2) -Pöttgens,Andreas 1-0
Kambiz (1,5) -Widera,Winfried Remis
Marcel Frenken (0) -Cornelius,Jörg 0-1 (Kl.)
Tobias (2) -Kleinen,Sandro 1-0
SV SF Aachen Hörn II - ASV III
21.10.2006, 23:28h,
Schade, leider hat die zweite Mannschaft heute die Heimpremiere verpatzt. Gegen die dritte Mannschaft des ASV ging das Spiel äußerst knapp mit 3,5 zu 4,5 verloren. Damit steht die Zweite in der Tabelle mit 0 Punkten weiterhin hinten.

Hier die Einzelergebnisse:

Frank Thieman Remis
Frans Hansen Remis
Rene Delpy 0
Niklas Hendriks 0
Peter Subai Remis
Matthias Schlösser 0
Raphael Hagemanns 1
Küsters 1

Nähere Einzelheiten demnächst auf dieser Seite
ASVb Verbands-Biltzeinzelmeisterschaft 06
16.10.2006, 01:08h,
Am gestrigen Samstag fand die diesjährige Blitzeinzelmeisterschaft des ASVb statt. In den Räumen des Aachener Schachvereins in der Talstraße trafen sich diesmal lediglich 18 Spieler ein darunter mit Sascha Schiffers, Patrick Probst und Eli Serbu 3 "Hörner". Im 17 ründigen Turnier wurde Spannung bis zur letzten Sekunde geboten. Zunächst konnte Patrick mit einer berauschenden Siegesserie das Feld kontrollieren, doch auch Jörg Cornelius von Übach Palenberg kam zu einem beinahe perfekten Ergebnis. Nach der ersten Hälfte des Turniers führten genau diese beiden Spieler die Tabelle an. Doch umso näher sich das Turnier dem Ende näherte umso enger rückte auch die Spitze zusammen. Zunächst schien sich Franz-Josef Esser, der Lokalmatador des ASV an die Spitze setzen zu können, doch nach 2 Niederlagen in den Schlussrunden gegen Eli und Sascha musste er die Führung abgeben. Diese hatte der Schachfreund Cornelius (nach einem Sieg gegen Eli in der Schlussrunde) und Sascha inne und so musste ein Stichkampf genau wie bei der WM in Elista entscheiden. Aber nicht nur um Platz 1-2 gab es einen Stichkampf: Die Plätze 3-5 wurden ebenfalls zwischen Patrick, Esser und Eli punktgleich geteilt und mussten ebenfalls ausgespielt werden. Hier gab sich Esser, zum leidtragen seiner Fans, kampflos geschlagen, da er zeitliche Engpässe zu überstehen hatte (oder vielleicht lag es daran, dass er in den regulären Partien gegen Patrick und Eli 2 Niederlagen einstecken musste). Den Zweikampf um Platz 3 mit Patrick entschied Eli knapp mit 1,5 - 0,5 für sich und sprang so im letzten Moment doch noch aufs Siegertreppchen.
Dies bekamen allerdings die wenigstens mit, denn die Menge schaute hinüber zum Showdown zwischen Sascha und Cornelius um den ersten Platz.
Zunächst konnte Sascha mit den weißen Steinen einen vollen Punkt verbuchen, so dass ihm in der zweiten Partie ein Remis zum Turniersieg gereicht hätte. Doch Cornelius schlug zurück, unterstützt vom Anzugsvorteil gelang es ihm Sascha unter Druck zu setzen, die Partie zu gewinnen und den Spielstand wieder auszugleichen. So musste der Stichkampf abermals in die Verlängerung. Hier behielt Sascha die Nerven und konnte erneut mit Weiß Cornelius in die Knie zwingen und sich somit die Blitzkrone aufsetzen! Herzlichen Glückwunsch an Sascha! Und auch ansonsten kann man wohl durchaus behaupten, dass Ergebnis ist sehr positiv ausgefallen für die „Hörner“.
Wie viele Spieler sich für die Mittelrheinmeisterschaft 07 qualifizieren und wann diese stattfindet, war noch nicht klar, aber sollte demnächst abgeklärt werden.

Hier die Abschlusstabelle:
1. Sascha Schiffers(Verbandsmeister/SV SF Aachen Hörn)
2. Jörg Cornelius (Übach-Palenberg)
3. Eli Serbu (SV SF Aachen Hörn)
4. Patrick Probst (SV SF Aachen Hörn)
5. Franz Josef Esser (ASV)
vor weiteren 13 Schachfreunden…..


An großes Dankeschön von unserer Seite an den Turnierleiter Dieter Gronloh und die veranstaltenden ASV für die angenehme Turnieratmosphäre!
Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Seite vor