Zur Startseite | Admin Seite | Impressum | Datenschutz  
 

Tischtennis News-Archiv

Hier finden sich alle News seit Entstehung der Homepage.

Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, ... Seite vor
Saisonstart rückt näher
26.08.2010, 11:39h,
In der kommenden Woche ist es so weit: Die Saison 2010/2011 beginnt! Mit zwei Mannschaften in der Kreisliga und zwei weiteren in der 3. Kreisklasse geht der Verein dieses Jahr an den Start. Dabei geht es für die 1. um den Aufstieg in die Bezirksklasse, der letztes Jahr so knapp im Schlussspurt verpasst wurde. Nach der so gut gelaufenen letzten Saison, welche die 2. Herren mit dem Aufstieg in die höchste Spielklasse auf Kreisebene krönte, heißt dieses Jahr das Ziel: Klassenerhalt. Doch dieses Unterfangen wird nicht leicht, da sich die Konkurrenz gut verstärkt hat.
Für die 3. Herren ist ebenfalls der Aufstieg drin, nachdem man in der letzten Saison aus der 2. Kreisklasse abgestiegen ist. Für die 4. Mannschaft gilt es, den 6. Platz der letzten Saison zu toppen.
Insgesamt können wir uns alle auf eine spannende neue Saison freuen, in der einiges möglich sein wird!

Die ersten Begegnungen aller Mannschaften in der Übersicht:
1. Herren: Dienstag, 31.08. um 19 Uhr im KKG gegen SV Breinig
2. Herren: Freitag, 03.09. um 19.30 Uhr in der Passstraße bei Eintracht Aachen III
3. Herren: Mittwoch, 01.09. um 19.30 Uhr bei Borussia Brand V
4. Herren: Spielfrei (erstes Spiel am 17.09.)
Claudia Houben und Helder Krille sind neue Vereinsmeister
11.07.2010, 11:23h, Sebastian Habermann
Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte sich Claudia in der Damenkonkurrenz in einer Vereinsrangliste durchsetzen.

Bei den Herren siegte Helder im Finale gegen Neuzugang Ulf Barteck. Durch die Finalteilnahme zweier Spieler aus der 2. Herren wurde erneut die derzeitige Dominanz dieser Mannschaft innerhalb des Vereins deutlich. Das Spiel um Platz 3 entschied Henning Lichtenstein gegen Bertrand Kerres für sich.

Das Doppel-Finale in der gemischten Konkurrenz gewannen Andreas Borgmann und Helder Krille gegen Claudia Houben und Peter K.Blitz.
Helder Krille und Sven Hansen belegen 3. Platz beim 2er-Mannschaftsturnier in Köln
06.06.2010, 15:21h, Sebastian Habermann
Bei bestem Tischtenniswetter kämpften sich Helder Krille und Sven Hansen beim 2er-Mannschaftsturnier in Köln-Zündorf bis ins Halbfinale vor. Dort mussten die beiden sich den durch den Turnierverlauf deutlich frischeren Gegnern knapp mit 2:3 geschlagen geben.
Versöhnlicher Saisonabschluss für 1. Herren - 9:1 in der Relegation
10.05.2010, 00:57h,
Am gestrigen Samstag Abend musste die 1. Herren noch ein letztes Mal in der laufenden Saison an die Tische in der heimischen Hörnarena, um gegen den Aggertaler TTC Gummersbach III das Duell um die Anwartschaft Nr. 9 in der Relegation zum Aufstieg in die Bezirksklasse auszutragen.
Wieder mit dabei waren Bodo Metz und Markus Söller, die vergangene Woche beim 6:9 in Oidtweiler verhindert waren.
In der Manier einer Top-Mannschaft zeigte der Gastgeber von der Hörn, warum man Tabellenplatz 3 in der Kreisliga Aachen belegt hatte: Die Anfangsdoppel konnten alle gewonnen werden, womit die Weichen früh auf Sieg gestellt waren. Lediglich Bodo Metz und Markus Söller mussten über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen, um den Punkt nach Hause zu bringen.
Abgesehen vom Ehrenpunkt für die weit angereisten Aggertaler (Helder Krille konnte sich in seinem Match gegen den mit Noppe auf der Rückhand spielenden Kontrahenten nicht durchsetzen) gewannen die Gastgeber die restlichen Partien alle recht deutlich.

Mit dem höchsten Saisonsieg (9:1) dieser Spielzeit verabschiedet sich die erste Mannschaft nun in die Sommerpause, während die Planungen für die kommende Saison bereits in vollem Gange sind.
Zum Schluss lässt sich in jedem Fall festhalten, dass man mit dieser Truppe - egal ob in der Kreisliga oder Bezirksklasse - jeden Gegner schlagen kann. Wir hoffen jedenfalls, dass es vielleicht doch noch zum Aufstieg reicht und der Verein den Status Quo der Saison 2008/2009 wiederherstellen kann (1. Herren Bezirksklasse, 2. Herren Kreisliga).
Steigerung in Durchgang 2 reicht nicht aus - 1. Herren verliert erstes Relegationsspiel gegen Oidtweiler knapp mit 6:9
02.05.2010, 13:35h,
Nach einer schwachen Partie der ersten Mannschaft, die vor allem im ersten Abschnitt die Leidenschaft vermissen ließ, mit der sie die Saison über so geglänzt hat, setzte es eine höchst unnötige und bittere Niederlage gegen einen nicht übermächtigen Gegner aus Oidtweiler.
Die Begegnung war eigentlich bereits zu Beginn entschieden: Alle Doppel gingen teils unglücklich, teils auch durch Unvermögen verloren. Patrick Haertel und Bertrand Kerres gaben nach einer 9:1-Punkte-Führung im 2. Satz diesen noch als Geschenk ab und sorgten durch einige vergebene Matchbälle im 5. Satz für die passende Schleife dazu.
Zu Beginn der Einzel konnte lediglich Ralf Krüll überzeugen, der seine erste Begegnung - auch in 5 Sätzen - für sich entscheiden konnte. Patrick Haertel verlor nach einem nervösen, hektischen und deshalb schwachen Auftritt verdient mit 1:3. Im mittleren Paarkreuz konnte leider nur Peter Kablitz an seine starke Saisonleistung anknüpfen und schenkte den Hörnern weiter Hoffnung mit seinem 3:1-Erfolg. Auch im unteren Paarkreuz setzte sich die Misere fort: Sven Hansen und Andreas Krätzel - die als Ersatz aus der bereits mit dem Aufstieg in eine höhere Klasse vertrauten 2. Herren dazugestoßen waren - fanden beide wenig Mittel gegen ihre Gegner und verloren jeweils 1:3. Zur Halbzeit betrug der Spielstand 2:7.
Erst jetzt entdeckten die Hörner, dass sie auch besseres Tischtennis spielen können: Aus den folgenden 6 Begegnungen konnten 4 Punkte geholt werden, was aufgrund des zu hohen Rückstandes leider nicht mehr reichte.

Fazit: Mit einer kompletten Mannschaft (Markus Söller und Bodo Metz konnten beide aus terminlichen Gründen nicht an der Begegnung mitwirken) wäre diese Niederlage nicht nur vermeidbar, sondern absolut unmöglich gewesen. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass die erste Herren am kommenden Wochenende den Kampfgeist und die gute Moral wiederentdeckt und dort wenigstens Platz 9 in der Anwartschaftsliste erobern kann.

Die Resultate des gestrigen Spiels in der Übersicht:
Patrick Haertel 1:1, Ralf Krüll 1:1, Bertrand Kerres 1:1, Peter Kablitz 2:0, Sven Hansen 1:1, Andreas Krätzel 0:2, Haertel/Kerres 0:1, Krüll/Kablitz 0:1, Hansen/Krätzel 0:1
2. Herren steigt in die Kreisliga auf
30.04.2010, 16:16h, Sebastian Habermann
Die Enttäuschung über die Niederlage in Würselen war dann doch nur von kurzer Dauer. Durch den gesicherten Aufstieg des Vize-Meisters der Kreisliga wird in dieser Klasse ein zusätzlicher Startplatz frei, der von der 2. Herren als erster Nachrücker eingenommen werden kann.

Damit enden auch die Spekulationen der letzten Tage, nach denen Mannschaftsführer Sven Hansen sein Amt im Falle des Nichtaufstiegs wohl niedergelegt hätte. "Hätten wir die Kreisliga nicht erreicht, so wäre wohl ein Neuanfang nötig gewesen. Dem hätte ich nicht im Wege stehen wollen" so Hansen. "Die Mannschaft hat eine disziplinierte Rückrunde gespielt und sich den Aufstieg verdient. Darauf lässt sich auch in der nächsten Saison aufbauen."

Der Aufstieg der "Besserspieler" gilt auch als wichtiges Signal für die 1. Herren und für die Damenmannschaft, die in den nächsten Tagen an den Auftstiegsrelegationen teilnehmen.
2. Herren nach hartem Kampf ebenfalls Dritter
17.04.2010, 11:44h, Sebastian Habermann
Das letzte Spiel der Saison für die 2. Herren wurde schon lange im Voraus als Entscheidungsschlacht angekündigt. Es wurde ein Spiel, dass diesen Namen verdient. In der kleinen Halle von Würselen entstand unter den Blicken zahlreicher Zuschauer ein Hexenkessel, gegen den der gerade aktive isländische Vulkan ein Kaffeekränzchen ist. Nur eine der beiden Teams konnte noch einen sicheren Aufstiegsrang einnehmen.

Schon in den Doppeln zeigten sich die Würselener bissig. Lediglich AK und Sven konnten ihr Match nach Haus fahren. Im oberen Paarkreuz konnte Helder zunächst ausgleichen, bevor Henning verlor. Auch in der Mitte war nur ein 1:1 drin, Bartos konnte siegen, für Jürgen reichte es in einem verdammt knappen Match nicht. Noch schlimmer sah es dann unten aus. AK verlor gegen einen starken Gegner, und auch Sven musste zum ersten Mal in der Rückrunde seinem Kontrahenten zum Sieg gratulieren. Zwei Matchbälle blieben hier ungenutzt. Mit dem Zwischenstand von 3:6 deutete sich schon das Desaster an.

Die weiteren Einzel sollten noch einmal den Ausgleich bringen. In Reihe siegten Henning, Helder und Jürgen - und das war es dann auch schon. Sven musste sich in 4 äußerst knappen Sätzen mit schwerem Arm geschlagen geben und auch AK konnte die 9:6-Niederlage nicht mehr abwenden.

Damit schließt die 2. Herren ihre Saison mit der einzigen Niederlage der Rückserie ab - eine Niederlage, für die sie sich nicht verstecken muss. An diesem Abend haben zwei Teams gegeneinander gespielt, die wie Berserker gekämpft haben und das etwas bessere Team hat die Früchte eingefahren.

Was der 2. Herren bleibt, ist zum einen die berechtigte Hoffnung, als Drittplatzierter noch in die Kreisliga nachzurücken und zum anderem die Erinnerung an eine sehr schöne und aufregende Saison.
Tolles Spiel, super Stimmung, jedoch leider nur Rang 3
15.04.2010, 18:49h,
In einem furiosen Endspiel vor einer Zuschauerkulisse, wie es sie noch nie bei einem Spiel der Sportfreunde von der Hörn gegeben hat, verlor der Herausforderer und Gastgeber die Partie gegen SuS Borussia Brand III mit 5:9. Damit stehen die Brander auf dem 2. Tabellenplatz und haben beste Chancen über den ,,Umweg" Relegation in die Bezirksklasse aufzusteigen.
Die rund 35 Zuschauer in der Turnhalle das Kaiser-Karl-Gymnasiums bekamen direkt von Beginn an Tischtennis vom feinsten zu sehen: In packenden Doppelbegegnungen, in denen viele lange und sehenswerte Ballwechsel zustande kamen, konnten die Hörner die Oberhand behalten und gingen mit 2:1 in Führung. Diesen Vorsprung konnte Patrick Haertel in seinem ersten Einzel gegen den stark aufspielenden Jörg Habetha sogar noch ausbauen.
Was folgte, war genauso kurios wie selten: In der Partie zwischen Bodo Metz und Dieter Weissenfeld kam - während weitere zwei Spiele am Nachbartisch ausgetragen werden konnten (!) - die Zeitspielregel beim Stande von 2:1 Punkten für Bodo im 5. Satz zum Tragen. Da beide Kontrahenten weniger auf Angriff und Risiko als viel mehr auf Sicherheit bedacht waren und die Maximallänge eines Satzes von 10 Minuten bereits nach drei gespielten Bällen vorüber war, kam es zu dieser besonderen Situation (vermutlich auch zum ersten Mal bei einem Spiel der Hörn überhaupt).
Unter diesen Randbedingungen hatte Bodo größere Schwierigkeiten als sein Gegenüber, weshalb er das Spiel schlussendlich mit 2:3 verlor.
In den beiden parallel laufenden Partien, mussten sich Markus Söller in einem sehenswerten Match und Bertrand Kerres beide dem Brander Mittelfeld geschlagen geben. Das Spiel war gekippt, es stand 3:4 aus Sicht der Gastgeber.
Zum Schluss des ersten Durchgangs konnte Peter Kablitz gegen den bisher verlustpunktfreien Ali Doganay überzeugen und gewann sein Spiel recht souverän mit 3:1 ehe Henning Lichtenstein sich mit diesem Resultat Brett 5 der Gäste - Stefan Harmann - beugen musste.
Den 5. Punkt auf Seiten der Gastgeber konnte Patrick mit seinem 2. Einzelerfolg in einer knappen und spannenden Partie gegen Dieter Weissenfeld einfahren, bevor Jörg Habetha, Patrick Gerardy sowie Damien Buchbinder die fehlenden drei Punkte für Borussia zum Unentschieden und somit das sichere Erreichen des 2. Platzes sicherten. Den Schlusspunkt setzte Stefan Harmann, der verdient gegen Peter Kablitz mit 3:0 gewann.

Fazit: Nach der Niederlage bleibt für die 1. Mannschaft immernoch die Chance über die Relegation der Tabellendritten in die Bezirksklasse aufzusteigen. In der Form, wie sich die Mannschaft gegen den nominell übermächtigen Gegner präsentiert hat, ist dies auch absolut möglich und machbar. Wir hoffen, dass wir auf eine tolle Saison noch das Sahnehäubchen Aufstieg draufsetzen können!

An dieser Stelle möchte ich im Namen der 1. Mannschaft nochmal allen Zuschauern für die tolle Atmosphäre und die gute Unterstützung (nicht nur im letzten Spiel) danken!

Die Resultate des letzten Spieles in der Übersicht:
Patrick Haertel 2:0, Bodo Metz 0:2, Markus Söller 0:2, Bertrand Kerres 0:2, Peter Kablitz 1:1, Henning Lichtenstein 0:1, Haertel/Kerres 1:0, Metz/Söller 0:1, Kablitz/Lichtenstein 1:0
Die Woche der Wahrheit
11.04.2010, 12:40h, Sebastian Habermann
Di. 13.04. 19:00 Uhr im KKG:
Direktes Duell um den Relegationsplatz zum Bezirksklassenaufstieg
1. Herren - Borussia Brand 3

Fr. 16.04. 19:30 in Würselen:
Entscheidungsschlacht um Aufstieg und Meisterschaft
ESV Würselen - 2. Herren
Durchwachsene Ergebnisse beim 25. Stolberger Frühjahrsturnier
05.04.2010, 15:08h,
Beim alljährlichen Frühjahrsturnier des TTC Stolberg-Vicht waren die Erfolge - trotz recht geringer Beteiligung der Hörner - höchst unterschiedlich: Daniel Tietz und Simon Müller spielten in der Herren-F- (offen bis 1. Kreisklasse) und Herren-G-Konkurrenz (bis 2. Kreisklasse) mit, während Peter Kablitz und Patrick Haertel am gestrigen Sonntag in der Herren-E-Konkurrenz (bis Kreisliga) an den Start gingen.
Während sich am Donnerstag Simon und Daniel im Herren-G-Wettbewerb beide in der Gruppe durchsetzen konnten, schaffte es in der F-Konkurrenz lediglich Daniel, dieses Ziel zu erreichen. Allerdings mussten beide dann im ersten Spiel der K.O.-Runde die Segel streichen.
Erfolgreicher hingegen waren Peter und Patrick, die zusammen in der E-Konkurrenz im Doppel den 3. Platz erreichen konnten und sich den späteren Gewinnern aus Grevenbroich geschlagen geben mussten. Im Einzel lief es für Peter nicht so, wie erhofft - er verlor sein erstes Hauptrundenspiel und schied damit aus. Patrick schaffte in der Einzelkonkurrenz den Halbfinaleinzug, in welchem er aber auch chancenlos gegen den späteren Gewinner Engels aus Bornheim war und 0:3 verlor, womit er den 3. Platz belegte.
Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, ... Seite vor