Zur Startseite | Admin Seite | Impressum | Datenschutz  
 

Aktuelle Tischtennis Meldungen Archiv

Hier finden sich alle News seit Entstehung der Homepage.

Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, ... Seite vor
Ein Wochenende zum Vergessen für die 1. Herren - Schwere Aufgabe für 2. Herren - Damen gewinnen
09.03.2014, 12:49h,
Nach erfolgreichem Rückrundenauftakt mit vier Siegen und einem Unentschieden aus den ersten fünf Spielen hatte sich die 1. Herren doch noch Hoffnungen auf eine mögliche Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksklasse gemacht. Nun, nach dem 7. und 8. März, hat sich dieser Traum endgültig erledigt. Setzte es am 14. Februar bereits eine Niederlage beim direkten Konkurrenten TTC Oidtweiler II (6:9), verloren die Mannen aus Aachen bereits am Freitag auch gegen den stark aufspielenden Verfolger Gangelt 5:9 und am gestrigen Samstag mit 3:9 beim Tabellenführer in Karken. Damit ist das Thema Aufstieg nun endgültig Geschichte, denn mit nunmehr drei Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten (der außerdem noch ein Spiel weniger ausgetragen hat) ist man weit abgeschlagen. Nun gilt es, die Saison versöhnlich ausklingen zu lassen. In den nächsten Spielen muss man zunächst in Kohlscheid bestehen, bevor man am vorletzten Spieltag in Übach-Palenberg und am letzten Spieltag zu Hause gegen Herzogenrath antreten muss.

Die Punkte im Spiel gegen Gangelt gewannen auf Seiten der Hörner Bernd Völpel (2), Patrick Haertel (1) und Ulf Barteck (1) sowie das Doppel Völpel/Haertel (1).

Beim Spiel in Karken waren Bernd Völpel (2) und das Doppel Völpel/Haertel (1) erfolgreich.


In der Kreisliga steht die 2. Mannschaft am kommenden Freitag bei DJK Westwacht Weiden vor dem vorentscheidenden Spiel um die Vizemeisterschaft in der Kreisliga. Für die derzeit auf Platz 2. stehenden Mannen von der Hörn ist die bisherige Spielzeit mehr als gut verlaufen und könnte mit einer Relegationsteilnahme um den Aufstieg in die Bezirksklasse gekrönt werden. Ob dies eintritt, bleibt abzuwarten. Wir drücken die Daumen!


Mit einem deutlichen 8:2-Erfolg gegen die Damen des TSV Kesternich untermauerten die Hörner Mädels ihre Ambitionen für eine Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga. Bei einem Restprogramm gegen den Tabellenvierten und Tabellenletzten sollte dies auch einer lösbare Aufgabe sein.
1. siegt gegen Tabellenführer, 2. verteidigt Tabellenplatz
20.11.2013, 09:43h,
Am vergangenen Freitag konnte die 1. Herren gegen den Tabellenführer aus Karken tatsächlich die Leistung des Vorjahres wiederholen und die Heinsberger mit 9:5 schlagen. Bereits bei der Begrüßung zeigten die Gäste Respekt vor Spielen in der Hörnarena und konnten sich mit der Favoritenrolle nicht so recht anfreunden - zurecht, wie sich im späteren Spielverlauf herausstellen sollte.
Die Heinsberger gingen gehandicapt ins Spiel, weil Helmut Kremers verletzungsbedingt nicht spielen konnte. Dadurch stand es nach den Doppeln und der Begegnung im oberen Paarkreuz bereits 3:2 für die Hörn. In der Mitte bewies wieder einmal Ulf Barteck Nerven wie Drahtseile, als er in seinem Spiel gegen Stefan Ketzler nach einem 0:2-Rückstand noch einen 3:2-Erfolg herausholen konnte. Im unteren Paarkreuz konnte Bodo Metz den Vorsprung von einem Punkt in die zweite Hälfte des Spiels retten - 5:4 zur "Halbzeit" für die Hörn. Den Vorsprung ausbauen konnte Bernd Völpel in seinem Match gegen Björn Beschoner. 7:4 stand es nun für die Gastgeber, da Patrick Haertel kampflos gegen Helmut Kremers gewann. In der Mitte war es wieder Ulf Barteck, der sein Spiel gegen Ralf Laprell gewann. Das untere Paarkreuz gab sich in den anschließenden Begegnungen keine Blöße. So gewann zu erst Andreas Krätzel sein Spiel gegen Gordon Holländer souverän mit 3:0 und machte damit den Sack zu. Durch den 3:2-Erfolg von Bodo Metz, der sich nach einer 2:0-Satzführung noch in den 5. Satz drängen ließ, ging das Spiel von Andreas leider nicht mehr in die Wertung mit ein.
Mit dem Sieg setzt sich die 1. nun in den oberen Tabellenregionen fest. Mit 14:4 Punkten steht man auf dem 3. Tabellenplatz und hat schon gegen alle Top-Teams der Liga gespielt, wohingegen die anderen noch alle gegeneinander antreten müssen. Wir werden sehen, wohin die Reise diese Saison geht...

Die Punkte in der Übersicht: Bernd Völpel (1), Ulf Barteck (2), Bodo Metz (2) sowie das Doppel Eddi Lichatschow / Bodo Metz (1). Die restlichen drei Punkte erhielten die Hörner aufgrund der Verletzung von Helmut Kremers.


Auch die 2. Mannschaft der Hörn konnte sich durch den Sieg gegen DJK Westwacht Weiden vergangene Woche auf den 2. Tabellenplatz vorschieben und sich damit in der oberen Tabellenregion weiter festsetzen. Die Hörner gewannen die Begegnung mit 9:5. Der Knackpunkt der Begegnung lag in der Partie von Henning Lichtenstein gegen Jürgen Wernerus, als der Weidener beim Stand von 2:0 Sätzen einen 10:5-Vorsprung verspielte und Henning das Spiel noch drehen konnte. Zudem konnte auch Roman Türk mit 3:0 unerwartet deutlich gegen Joachim Schmidt gewinnen, sodass am Ende insbesondere das obere Paarkreuz der 2. den Impuls zum Erfolg gab. Zum Schluss war der Sieg jedoch ziemlich ungefährdet, da auch hier Peter Kablitz den Sack zumachen konnte, obwohl Bernd Hillemacher am Nachbartisch seine Begegnung klar im Griff gehabt hatte und seine Satzführung sicherlich nicht mehr abgegeben hätte.

Die Punkte holten Henning Lichtenstein (2), Roman Türk (1), Jürgen Büscher (2), Helder Krille (1), Peter Kablitz (2) und das Doppel Jürgen Büscher / Helder Krille (1).


Am Montag konnte das Team um Mannschaftsführer Jürgen Büscher den 2. Tabellenplatz vorerst festigen. Die Mannschaft gewann in stark umkämpften und teils hochklassigen Begegnungen mit 9:6 gegen den sich tapfer wehrenden Tabellenvorletzten Fortuna Aachen II.
In den verbleibenden beiden Spielen der Hinrunde muss die 2. Mannschaft nun zu Hause gegen den Tabellenvierten Kesternich ran sowie die alljährliche Winterreise nach Höfen antreten. Wenn beide Spiele gewonnen werden, kann man mit einem Auge schonmal auf den Aufstieg in die Bezirksklasse schielen...
1. und 2. jeweils Dritte in ihren Ligen - Pokalaus für Erste, Zweite eine Runde weiter
10.11.2013, 20:49h,
Die Topteams der Hörn haben den Anschluss an die Tabellenspitze wieder hergestellt und dürfen weiter von einem Platz weit vorne in der Tabelle zu Saisonende träumen.

Trotz der Niederlage gegen Spitzenreiter Breinig am vergangenen Dienstag, bei der lediglich das Doppel Henning Lichtenstein/Roman Türk sowie Peter Kablitz und Bernd Hillemacher im unteren Paarkreuz glänzen konnten, verbuchte das Team um Mannschaftsführer Jürgen Büscher bei Eintracht Aachen III einen klaren 9:4-Erfolg und rangiert derzeit mit 11:3 Punkten auf dem sicheren 3. Tabellenplatz, der in den vergangenen Jahren auch zur Teilnahme an den Relegationsrunden um den Aufstieg gereicht hatte. Zum nächsten Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Westwacht Weiden kommt es am kommenden Dienstag. Hoffen wir, dass die Mannschaft die englischen Wochen gut weggesteckt hat und in diesem Duell zu alter Stärke zurückfindet.

Auch die 1. hat - zwar nicht überragend souverän, aber immerhin - 9:5 beim TTC Gangelt gewonnen und liegt derzeit ebenfalls auf Tabellenplatz 3. Bei den Gastgebern konnte Georg Ratayczak verletzungsbedingt nicht wirklich an der Begegnung teilnehmen, zudem fehlten zwei weitere Stammkräfte, wodurch die Partie insbesondere im oberen und unteren Paarkreuz entschieden wurde.
Im absoluten Spitzenspiel empfängt die 1. Herren am kommenden Freitag um 20 Uhr in der Hörnarena den TTC Karken. Die Heinsberger sind Spitzenreiter und mussten bisher noch keinen Punkt abgeben. Vielleicht kann die Erste dies am Freitag ändern....


Im Pokal standen sich bereits gestern die 2. Pokalmannschaft des TSV Kesternich und die Kreispokalvertretung unserer Zweiten gegenüber. In einem durchaus knappen Spiel behielten Roman Türk, Peter Kablitz und Bernd Hillemacher die Oberhand und gewannen mit 4:3. Damit steht das Team im Viertelfinale des Kreispokals und kann sich auf eine weitere anspruchsvolle Aufgabe freuen.

Für die 1. Herren verlief der heutige Sonntag im Pokal nicht so erfreulich: Mit einem unglücklichen 2:4 beim TTC Stolberg-Vicht verabschiedete man sich aus dem Wettbewerb und muss sich nun auf die Aufgaben in der Liga konzentrieren.
In hochklassigen Matches hatten die Stolberger leider oft das glücklichere Ende für sich: So vergab Patrick Haertel beim Stand von 10:9 im 5. Satz einen Matchball gegen den in dieser Saison bisher nur ein Mal geschlagenen Ramazan Özgen und verlor anschließend mit 10:12. Auch im Doppel mussten sich - erstmalig diese Saison - Bernd Völpel und Patrick Haertel dem Doppel Erik Breuer/Ramazan Özgen mit 2:3 geschlagen geben. Lediglich die Partien von Bernd Völpel waren von Wert für das Aachener Team, denn das 3:0 von Patrick Haertel gegen Maximilian Albracht ging nicht mehr in die Wertung mit ein, da Eduard Lichatschow im vorletzten Spiel des Tages mit 1:3 gegen Ramazan Özgen verlor. Nun dürfen die Vichter im Pokal weiter träumen - wir wünschen der sympathischen Mannschaft dafür auf jeden Fall alles Gute!
2. Herren verzockt sich beim Spiel gegen Alemannia, 1. strauchelt gegen Forster Linde, 2. Jungen fängt sich
06.10.2013, 12:09h,
"Dank einer genialen Doppelaufstellung konnte die 2. Herren einen Punkt bei der Alemannia holen" - So oder so ähnlich hätte der Titel zum Meisterschaftsspiel der 2. Mannschaft bei Alemannia Aachen lauten sollen. Doch die Truppe, die ohne Mannschaftsführer Jürgen Büscher sowie Peter Kablitz gegen die Alemannen an die Tische ging, konnte nach Spielende froh sein, überhaupt noch einen Punkt gegen mutig spielende Aachener gewonnen zu haben.
Das nominell stärkste Doppel Lichtenstein/Türk sollte direkt zu Beginn dem traditionell starken Alemannen-Doppel Kleine/Koch den Zahn ziehen und spielte deshalb nur an Position zwei. Doppel 1 spielten Sebastian Habermann (mit 5 Wochen Trainingsrückstand wegen Auslandsaufenthalt) und Dietmar Printen (Ersatz aus der 3. Herren), Doppel 3 Helder Krille und Bernd Hillemacher. Nach der Austragung der Doppel sollte sich die Aufstellung als fatal herausgestellt haben, alle Spiele gingen verloren. Und so musste das Team nach der Niederlage von Roman Türk gegen Eckhard Kleine, der an diesem Mittwoch einen Sahnetag erwischt hatte, einem 0:4-Rückstand hinterher laufen.
Immerhin konnte das Team in den Einzeln noch so viele Spiele gewinnen, dass die vierte Doppel-Niederlage den Alemannen "nur" das Unentschieden rettete.


Auch die 1. Mannschaft ist nach tollem Saisonstart etwas ins Straucheln gekommen. Zunächst setzte es eine in der Höhe zu deutliche, insgesamt jedoch verdiente Niederlage gegen Unterbruchs Zweite, bei der von insgesamt elf Spielen acht in den Entscheidungssatz gingen und von diesen wiederum sechs zu Gunsten der Gäste aus Heinsberg entschieden wurden. Insbesondere nach den 6:9 Sätzen in den Doppeln war die Moral der Hörner fast schon gebrochen, die an diesem Abend ohne Spitzenspieler Bernd Völpel auskommen mussten. Immerhin konnten Helder Krille und auch Patrick Haertel jeweils ein Spiel im fünften Satz zu Gunsten der Hörner gestalten, sodass man nicht völlig mit leeren Händen dastand.

Am Freitag dann musste die Mannschaft gegen Forster Linde antreten, wo man sich immerhin ein Unentschieden erarbeitete. Schade dennoch, da auch hier wieder die entscheidenden 5-Satz-Spiele an die Gastgeber aus Brand gingen. Pech hatte hier vor allem Peter Kablitz, der in seinem ersten Einzel im fünften Satz in der Verlängerung mehrfach Netz-Bälle gegen sich hatte und diesen eben deshalb knapp verlor. Erfreulich war hingegen, dass Bodo Metz in spektakulären Einzeln zwei Punkte beitragen konnte. Insgesamt wäre aber bei diesem Meisterschaftsspiel mehr drin gewesen.
Als nächstes ist die 2. Mannschaft des TTC Oidtweiler zu Gast auf der Hörn - keine leichte Aufgabe in Anbetracht der Tatsache, dass die Mannschaft aus Baesweiler noch keine Niederlage einstecken musste...

Die Punkte zum Unentschieden trugen Ulf Barteck (1), Bodo Metz (2), Peter Kablitz (1) sowie das Doppel B. Völpel/P. Haertel (2) bei. Zwei weitere Punkte musste Forst abgeben, da sich Wolfgang Liffmann eine Verletzung zuzog und keine Einzel bestreiten konnte.


Erfreulichere Nachrichten gibt es hingegen aus der Jugend: Nach einer deutlichen 0:10-Auftakt-Niederlage gegen Laurensberg konnte die 2. Mannschaft zwei Siege in Nütheim-Schleckheim und Breinig verbuchen. Beide Spiele konnten mit 6:4 gewonnen werden. Damit liegt das Team nun im Mittelfeld der Tabelle mit 6:6 Punkten.
Auch 2. Herren startet souverän
18.09.2013, 15:50h,
Auch das Team, in dem man auf der Hörn beim Tischtennis angeblich besser spielt, hat einen tollen Saisonauftakt hingelegt. Nachdem vor zwei Wochen bereits der erste Saisonsieg bei Raspo Brand eingefahren wurde, konnte die Truppe um Mannschaftsführer Jürgen Büscher am gestrigen Dienstag Abend einen ungefährdeten 9:2-Erfolg gegen die zweite Mannschaft vom TV Höfen verbuchen und rangiert derzeit mit 4:0 Punkten auf dem ersten Platz der Kreisliga Aachen.
1. Herren feiert tollen Saisonstart
18.09.2013, 15:44h,
Nach einem erfreulichen 9:5-Erfolg gegen Eintracht Aachen II zum Saisonauftakt in der Meisterschaft konnte die 1. Herren auch am gestrigen Montag Abend die erste Hürde im Mittelrheinpokal nehmen und in die zweite Runde einziehen. Bernd Völpel, Patrick Haertel und Markus Söller setzten sich mit einem souveränen 4:0 überraschend deutlich beim zuvor leicht favorisierten Team vom SV Falke Bergrath durch. Damit darf sich die 1. Herren nun auf eine weitere Herausforderung auf Bezirksebene freuen.
Franziska Ort ist Kreismeisterin der Damen
17.09.2013, 23:07h,
Am vergangenen Sonntag konnte unsere neue Nr. 1 der Damen-Mannschaft den Titel in der Damen-A-Konkurrenz der Kreismeisterschaften gegen Jennifer Baral erringen. Dazu einen herzlichen Glückwunsch von der gesamten Abteilung!
Erste Herren gewinnt den vereinsinternen Supercup
29.08.2013, 19:52h,
Mit 9:2 konnte sich die 1. Herren im Duell gegen die 2. Herren am gestrigen Mittwoch Abend durchsetzen und gewann damit den vereinsinternen Supercup unerwartet deutlich.
Nachdem ursprünglich eigentlich nur die 1. Mannschaft auf Ersatz angewiesen sein sollte, musste im Vorfeld auch die 2. Mannschaft zugeben, dass Henning Lichtenstein - seines Zeichens Vereinsmeister 2013 - verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte. Außerdem fehlte mit Sebastian Habermann auch Brett 5, sodass beide Mannschaften mit jeweils einmal Ersatz an die Tische gingen. Bei der 2. Mannschaft sollte Andreas Borgmann an Brett 1 gesetzt werden, um ein Aufrutschen der restlichen Mannschaftsteile zu verhindern. Da bei der 1. Markus Söller und Eduard Lichatschow fehlten, verstärkte sich die Mannschaft mit Franziska Ort an Brett 6.

In einer trotz intensivem verbalen Vorgeplänkel sehr freundschaftlich geführten Partie konnte die 1. Mannschaft die Weichen nach den Doppeln schon auf Sieg stellen. Bernd Völpel und Patrick Haertel gewannen ihr Doppel mit 3:1 gegen Andreas Borgmann und Roman Türk, Ulf Barteck und Andreas Krätzel erhöhten gegen Jürgen Büscher und Helder Krille mit ihrem knappen 3:2-Erfolg auf 2:0. Den Anschluss stellten Peter Kablitz und Bernd Hillemacher durch einen 3:2-Sieg gegen Bodo Metz und Franziska Ort wieder her - 2:1 aus Sicht der Ersten.
Im oberen Paarkreuz gab es für die 2. Herren anschließend nichts zu holen: Bernd Völpel und Patrick Haertel erhöhten auf 4:1. Im mittleren Paarkreuz konnte Ulf Barteck Helder Krille mit 3:2 nieder ringen, ehe Jürgen Büscher Bodo Metz den Zahn ziehen konnte und mit 3:1 gewann - 5:2.
Andreas Krätzel und Franziska Ort gaben sich anschließend in sehr unterhaltsamen Partien gegen Bernd Hillemacher und Peter Kablitz keine Blöße und erhöhten auf 7:2. Den Sack zu machten in ihren nächsten Begegnungen Bernd Völpel (3:0 gegen Andreas Borgmann) und Patrick Haertel (3:2 gegen Roman Türk).
Obwohl insgesamt nur 11 Partien der 16 theoretisch möglichen Spiele ausgetragen wurden, konnte die vom Abteilungsleiter Jürgen Büscher versprochene Pizza erst gegen kurz vor 11 bestellt werden. Somit stellte sich die dritte Halbzeit wieder einmal als die Stärke der Tischtennisabteilung heraus, in der auch das in ausreichenden Mengen vorhandene Pilsbier aufgetrunken wurde.

Neben einem schönen und gemütlichen Abend in der Hörnarena mit leckerer Pizza und Pilsbier lässt sich erfreulicherweise feststellen, dass das Gefälle zwischen der ersten und der zweiten Mannschaft lange nicht mehr so groß ist, wie es einst war, und dass auch die zweite Mannschaft von der Spielstärke her in der Lage wäre, auf Bezirksniveau zu spielen.
Henning Lichtenstein, Claudia Söller, Nicolas Mion und Achim Metz sind neue Vereinsmeister 2013
17.07.2013, 12:01h,
In der Konkurrenz der Herren konnte sich Henning Lichtenstein ein zweites Mal auf dem Pokal der Hörn verewigen. Nach seiner "Rückkehr nach Hause" gewann er in einem engen und hart umkämpften Finale 3:1 gegen Patrick Haertel und sicherte sich den zweiten Titel auf der Hörn. Zuvor bezwang er bereits Peter Kablitz und Jürgen Büscher in jeweils 5 Sätzen.

Die Ergebnisse der Herren-Konkurrenz ab dem Viertelfinale:

Viertelfinale:
Patrick Haertel - Bernd Hillemacher 3:0
Roman Türk - Andreas Krätzel 3:2
Henning Lichtenstein - Peter Kablitz 3:2
Jürgen Büscher - Markus Söller 3:1

Halbfinale:
Patrick Haertel - Roman Türk 3:2
Henning Lichtenstein - Jürgen Büscher 3:2

Finale:
Patrick Haertel - Henning Lichtenstein 1:3


Bei den Damen war das Feld etwas kleiner und so spielte man in einer Vierergruppe um den Vereinstitel. Strahlende Siegerin wurde Claudia Söller, die sich gegen Cordula Borgmann, Isa Stycz und Gisela Philipps durchsetzte.


Nicolas Mion sicherte sich gegen Tim Kowalke in der Jungen-Konkurrenz den Vereinsmeistertitel.

Bei den Schülern gewann Achim Metz vor Martin Zhang und Tong Zhao.

In der von manchen als prestige-trächtigsten Titel gesehenen Mixed-Doppel-Konkurrenz gewannen Gisela Philipps und Eduard Lichatschow ein knappes Finale gegen Dietmar Printen und Tim Kowalke. Dritte wurden Isa Stycz und Peter Kablitz.
Saisonfazit
26.04.2013, 14:42h,
Nachdem die Saison für alle Mannschaften der Tischtennis-Abteilung abgeschlossen ist, hier ein kurzes Fazit:

1. Herren
Saisonergebnis: 4. Platz in der Bezirksklasse 1 mit 28:16 Punkten. Mit diesem Rekordergebnis (bisher konnte noch keine Mannschaft der Hörn eine so hohe Platzierung erreichen und so viele Punkte ergattern) hatte nun wirklich keiner der Beteiligten gerechnet. Insgesamt eine hoch zufriedenstellende Saison, die auf ein weiteres tolles Jahr in der Bezirksklasse hoffen lässt.

2. Herren
Saisonergebnis: 6. Platz in der Kreisliga mit 21:23 Punkten. Obwohl schlecht in die Saison gestartet (0:8 Punkte aus den ersten vier Spielen) und häufig nicht komplett gespielt, hat die 2. Mannschaft mit dem Abstieg aus der Klasse nie etwas zu tun gehabt und eine überzeugende Leistung gezeigt. In der nächsten Saison bleibt deshalb noch Luft nach oben - und vielleicht kann man ja ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden...

3. Herren
Saisonergebnis: 7. Platz in der 2. Kreisklasse Gruppe B mit 6:22 Punkten. Da nicht aus der Klasse abgestiegen, hat die Mannschaft das Saisonziel erreicht. Hierzu sei gesagt, dass es im Vergleich zu anderen Teams keine Verstärkung aus oberen Mannschaften gab, weshalb die Leistung nicht geschmälert werden sollte. Trotzdem gibt es auch hier noch Potential nach oben, was die Mannschaft nächste Saison wieder zeigen muss.

4. Herren
Saisonergebnis: 5. Platz in der 3. Kreisklasse Gruppe C mit 19:17 Punkten. Aus dem Team um Mannschaftsführer Arash Sadeghfam hat sich eine solide Mannschaft gebildet, die in der kommenden Saison durchaus in der Lage ist, oben anzugreifen und ggf. in dei 2. Kreisklasse aufzusteigen. Ein insgesamt sehr gutes Ergebnis der 4. Herren, welches es zu wiederholen gilt.

Damen:
Saisonergebnis: 3. Platz der Bezirksklasse mit 29:7 Punkten. Trotz einer souveränen Rückrunde ohne (!) Punktverlust hat das Team den Wiederaufstieg in die Bezirksliga leider verpasst. In der nächsten Saison sollten in der Hinrunde weniger Punkte liegen gelassen werden, dann ist der Aufstieg auf jeden Fall möglich.

Jungen:
Saisonergebnis: 4. Platz in der Kreisliga mit 5:11 Punkten. Der Abstieg wurde vermieden, das Saisonziel somit erreicht. Insgesamt akzeptables Saisonergebnis, das jedoch ausbaubar ist.

Schüler:
Saisonergebnis: 9. Platz der Kreisklasse mit 9:27 Punkten. Für die erste Saison der Jüngsten des Vereins ein gutes Ergebnis. Nächste Saison kann man dann mit der Erfahrung weiter oben landen.
Seite zurück Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, ... Seite vor